Änderungen

Aus SuchtPräventionsInfo
Zur Navigation springenZur Suche springen
4 Bytes hinzugefügt ,  11:41, 30. Aug. 2016
→‎Angebote in Niederösterreich: website in klammer (einheitlichkeit)
Zeile 85: Zeile 85:  
Seminar für Eltern von pubertierenden Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Unterstützung in schwierigen Erziehungsfragen und die Themen Alkohol, Nikotin, etc. stehen im Vordergrund.
 
Seminar für Eltern von pubertierenden Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Unterstützung in schwierigen Erziehungsfragen und die Themen Alkohol, Nikotin, etc. stehen im Vordergrund.
   −
===Projekt DESK – Drogen, Eltern, Sucht, Kinder [http://www.suchtpraevention-noe.at/de/index.php?nav=1615&id=4156 Website]===
+
===Projekt DESK – Drogen, Eltern, Sucht, Kinder ([http://www.suchtpraevention-noe.at/de/index.php?nav=1615&id=4156 Website])===
 
Das Projekt DESK (Drogen, Eltern, Sucht und Kinder) wurde 2008 von der Fachstelle für Suchtprävention NÖ initiiert und hat sich zum Ziel gesetzt, suchtbelastete Familien vor, rund um die Geburt und in der frühen Elternschaft zu unterstützen.
 
Das Projekt DESK (Drogen, Eltern, Sucht und Kinder) wurde 2008 von der Fachstelle für Suchtprävention NÖ initiiert und hat sich zum Ziel gesetzt, suchtbelastete Familien vor, rund um die Geburt und in der frühen Elternschaft zu unterstützen.
   −
===KIPKE – Kinder psychisch kranker Eltern [http://www.suchtpraevention-noe.at/de/index.php?nav=1616&id=4173 Website]===  
+
===KIPKE – Kinder psychisch kranker Eltern ([http://www.suchtpraevention-noe.at/de/index.php?nav=1616&id=4173 Website])===  
 
Das Projekt KIPKE hat sich zum Ziel gesetzt für Kinder mit psychisch kranken Eltern(teilen) in einer spezifisch belasteten Lebenssituation präventiv tätig zu sein und Schutzfaktoren zu aktivieren, die einem erhöhten Erkrankungsrisiko entgegenwirken.
 
Das Projekt KIPKE hat sich zum Ziel gesetzt für Kinder mit psychisch kranken Eltern(teilen) in einer spezifisch belasteten Lebenssituation präventiv tätig zu sein und Schutzfaktoren zu aktivieren, die einem erhöhten Erkrankungsrisiko entgegenwirken.
 
Die beiden Trägerorganisationen PSZ GmbH und Caritas St. Pölten bieten über ihre bestehenden Einrichtungen Beratungen für das Projekt KIPKE in allen Bezirken NÖs an.
 
Die beiden Trägerorganisationen PSZ GmbH und Caritas St. Pölten bieten über ihre bestehenden Einrichtungen Beratungen für das Projekt KIPKE in allen Bezirken NÖs an.

Navigationsmenü