Sonstige: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SuchtPräventionsInfo
Wechseln zu:Navigation, Suche
("Darüber spricht man nicht?!" - Kindern in suchtbelasteten Familien Halt geben [(http://www.vivid.at/angebot/aufsuchende-familienarbeit/ Website]))
("Rauchfrei in 6 Wochen": in der Gruppe zu rauchen aufhören)
 
(67 dazwischenliegende Versionen von 10 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
== Angebote in Kärnten ==
 
== Angebote in Kärnten ==
===Kinder in/aus suchtbelasteten Familien ([http://olga.pixelpoint.at/media/PPM_3DAK_suchtvorbeugung/~M1/833.3dak.pdf Download])===
 
  
Ein '''Leitfaden''' zur Kooperation zwischen drogenspezifischen Einrichtungen und der Jugendwohlfahrt in Kärnten.
 
  
 
===Regionaler Netzwerkpartner ENCARE Österreich für Kärnten ([http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=134&Arid=536&LAid=1 Website])===
 
===Regionaler Netzwerkpartner ENCARE Österreich für Kärnten ([http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=134&Arid=536&LAid=1 Website])===
Zeile 12: Zeile 10:
 
== Angebote in Niederösterreich ==
 
== Angebote in Niederösterreich ==
  
== Angebote in Oberösterreich ==
+
===Information für Angehörige Abhängigkeitserkrankter ([http://www.fachstelle.at/hotline-fuer-angehoerige/ Website])===  
 +
Die Fachstelle für Suchtprävention NÖ betreut moderierte Selbsthilfegruppen für Angehörige von Abhängigkeitserkrankten in Niederösterreich. Weiters finden regelmäßige Vernetzungstreffen von Fachkräften und Fachtagungen für MitarbeiterInnen der Suchthilfeeinrichtungen des Netzerks Ost Region statt.
  
===Broschüre Glücksspiel===
+
===Suchtprävention für junge Geflüchtete und deren BetreuerInnen ([https://www.fachstelle.at/interkulturelle_suchtpraevention_im_umf-bereich/ Website])===
Wie entsteht Glücksspielsucht? Welche Kriterien gibt es für spielsüchtiges Verhalten? Was können Angehörige tun? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der 16-seitigen Broschüre "Glücksspiel - Infos und Risiken", die unter anderem die rechtlichen Aspekte des Glücksspiels in Oberösterreich beleuchtet.
+
Für die besonderen Bedürfnisse, die unbegleitete minderjährige Geflüchtete sowie deren BetreuerInnen haben, bietet die Fachstelle NÖ eigens für diese Zielgruppen abgestimmte Angebote zur Suchtprävention an.
 
===Drogenmonitoring OÖ===
 
  
Berechnung und Analyse der LKF-Daten und Anzeigedaten für das Land OÖ. Erstellung eines Fact-Sheets zur Sucht- und Drogenproblematik. Auswertung der Repräsentativerhebung 2009 und Erstellung eines Abschlussberichts. Auswertung der Repräsentativerhebung für die Stadt Wels und Erstellen eines Abschlussberichts.
+
== Angebote in Oberösterreich ==
  
===Akademische Lehrgänge zur Sucht- und Gewaltprävention===
+
====Prägend====
  
Der Zertifikatslehrgang im Ausmaß von 30 ECTS wurde von ca. 20 TeilnehmerInnen abgeschlossen. Für den Masterstudienlehrgang und Hochschullehrgang erfolgte die Akkreditierung durch das Bundesministerium für Bildung, Kunst und Kultur. Die Ausbildung umfasst insgesamt 120 ECTS und ist ein vollwertiges Masterstudium.
+
In Oberösterreich läuft seit 1999 das Projekt "PräGend", ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Suchtprävention und der Landespolizeikommando für OÖ. Die Schwerpunkte umfassen eine Weiterbildung, die Herausgabe eines Newsletters, die Konzeption und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen, Kooperations- und Reflexionsgespräche zwischen den Partnern und die Ausbildung von Exekutivbeamten.
  
===Öffentliche Fachbibliothek===
+
====Plattform Glücksspiel====
  
Angebot aktueller und seriöser (wissenschaftlicher) Literatur und neuer Medien (Videos, CDs) für die Öffentlichkeit und MitarbeiterInnen des Instituts. Der Gesamtbestand beträgt rund 3600 Publikationen.
+
Diese ist eine Kooperation zwischen Institut Suchtprävention, der Spielsuchtberatung der Schuldnerhilfe OÖ und der Ambulanz für Spielsucht. Der Austausch von Fachwissen, das Abstimmen von Aktivitäten und das gemeinsame Vertreten von Fachpositionen sollen zu einer verstärkten Sensibilisierung in der Öffentlichkeit führen.  
  
===Prägend===
+
===="forty four": Das Präventionsmagazin====
  
Kooperationsprojekt zur Abstimmung der Suchtprävention mit dem Landespolizeikommando für OÖ. Aufbauend auf der Prägend-Tagung 2009 zum Thema Migration wurden drei Seminare zur Vertiefung durchgeführt. Weitere PräventionsbeamtInnen der Polizei wurden ausgebildet.
+
Artikel zu Sachthemen, Reportagen aus der Präventionspraxis, Interviews mit Fachleuten, Erfahrungsberichte von ProjektteilnehmerInnen: Das und vieles mehr bietet zwei Mal jährlich "forty four", das Magazin des Instituts Suchtprävention. Es ist nicht nur ein Informationsmedium, sondern soll auch Wissen und Erfahrungen jener widerspiegeln, die mit uns zusammenarbeiten und Suchtprävention beruflich umsetzen. In jeder Ausgabe gibt es einen Serviceteil mit Buch- und Veranstaltungstipps sowie Neuigkeiten aus dem Institut.
  
===Plattform Gewaltprävention===
+
====Info Dealer====
  
Zusammenschluss der wesentlichen Akteure im Bereich der schulischen [http://www.gewaltpraevention-ooe.at Gewaltprävention]. Auf einer gemeinsamen Homepage finden SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern transparent und systematisch das relevante gewaltpräventive Angebot der beteiligten Institutionen.
+
Eine Homepage auf der es viele Infos zu psychoaktiven Substanzen gibt. Erfahrungen und Tipps zum Konsum und Wirkungsweisen, rechtliche Infos, Beratungsangebote oder nützliche Links, die weitere oder vertiefende Informationen beinhalten.
  
===Plattform Glücksspiel===
+
====Drogenmonitoring OÖ====
  
Diese ist eine Kooperation zwischen Institut Suchtprävention, der Spielsuchtberatung der Schuldnerhilfe OÖ und der Ambulanz für Spielsucht. Der Austausch von Fachwissen, das Abstimmen von Aktivitäten und das gemeinsame Vertreten von Fachpositionen sollen zu einer verstärkten Sensibilisierung in der Öffentlichkeit führen.
+
Das Institut Suchtprävention führt im Auftrag des Landes OÖ im Rahmen des „Drogenmonitoring OÖ“ repräsentative Datenerhebungen durch, in der das Wissen, die Einstellungen und das Konsumverhalten der oberösterreichischen Bevölkerung zu den Themen Alkohol, Tabak und illegale Drogen erhoben wird. Neben umfangreichen Befragungen  in Form von persönlichen Interviews werden auch weitere relevante statistische Kennzahlen, wie zum Beispiel die Diagnosedaten der oö. Landeskrankenanstalten oder Expertenbefragungen in das Monitoring miteinbezogen, die zu einer umfassenden Sicht auf die Entwicklungen im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen verhelfen.
  
===Institutshomepage praevention.at und Newsletter===
+
====Fachbibliothek am Institut Suchtprävention====
  
Information und Sensibilisierung von MultiplikatorInnen und Interessierten der Suchtprävention der allgemeinen Bevölkerung zu den Themen Prävention, Sucht und psychoaktive Substanzen bzw. Bekanntmachung des Instituts und seiner Angebote.
+
Die Fachbibliothek zum Thema Sucht und Suchtvorbeugung umfasst derzeit mehr als 4.300 Publikationen, die beinahe zur Gänze kostenlos entlehnt werden können! Um die Benützung zu erleichtern, ist der gesamte Bestand auf unserem Bibliotheksprogramm erfasst. Ein Recherche-Platz erlaubt eine ausgedehnte Online-Suche. Zusätzlich kann via Internet auf Links von internationalen Fachstellen und Universitäten zugegriffen werden. Zur Internet-Recherche in unserer Fachbibliothek steht Ihnen der Online-Katalog des Büchereiverbands Österreich zur Verfügung. (Benutzerhinweis: Bei der Autoren-Suche zuerst den Nachnamen eingeben!)
  
===Jugendhomepage [http://1-2-free.at 1-2-free.at]===
+
====Informations- und Unterichtsmaterialien====
  
Jugendadäquate Aufbereitung der Themen Sucht und Substanzen für die Zielgruppe der 14- bis 19- Jährigen.
+
Umfangreiche Informationsmaterialen zu allen relevanten Themen aus der Suchtprävention.
  
===Institutstagung Kommunale Suchtprävention - Modelle, Chancen, Spannungsfelder===
+
====Institutshomepage praevention.at und Newsletter====
  
Einmal jährlich findet für MultiplikatorInnen und Schlüsselpersonen eine suchtpräventive Fachtagung in OÖ statt.  
+
Information und Sensibilisierung von MultiplikatorInnen und Interessierten an der Suchtprävention zu den Themen Prävention, Sucht und psychoaktive Substanzen bzw. Bekanntmachung des Instituts und seiner Angebote.
  
===forty four - Das Präventionsmagazin===
+
== Angebote in Salzburg ==
  
Das Magazin richtet sich an MultiplikatorInnen bzw. Schlüsselpersonen der Suchtprävention. Das Magazin erscheint 2x jährlich.
+
=== Salzburger PräventionsFrühstück – Prävention, die aufweckt und schmeckt! ===
 +
Ein Vormittag mit Experteninputs und Projekteinblicken sowie Fachaustausch unter NetzwerkpartnerInnen und Interessierten ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/salzburger-praeventionsfruehstueck/ Website])
  
===Lehrgang für Schlüsselpersonen des Österreichischen Bundesheers===
+
===risflecting - Pädagogische Grundlagen zur Vermittlung von Rausch- & Risikobalance===
 +
Die Fachstelle Suchtprävention unterstützt dabei, Kinder & Jugendliche auf deren Entwicklungswegen achtsam und risikosensibel zu begleiten; akzente Salzburg ist Partner in einem internationalen Netzwerk von Fachleuten, Informationen unter: ([http://www.risflecting.at Website])
  
Lehrgang und Refresherkurs für Schlüsselpersonen des Österreichischen Bundesheers. Grundlegendes, aktuelles, suchtpräventives Know-how soll vermittelt werden.
+
===Salzburger Forum Suchtprävention===
 +
Zur gemeinsamen Steuerung von Angeboten im Bundesland Salzburg; offen für Interessierte aus Jugendarbeit, Schule und Elternbildung ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/fachstelle-und-foren/ Website])
  
===[http://encare.at encare.at]===
+
'''Weitere Infos finden Sie in unserem [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/materialien/angebotskatalog-suchtpraevention/ Angebotskatalog] - wir freuen uns über Ihr Interesse!'''
  
Internetplattform für das österreichische ENCARE-Netzwerk eingebettet in der Struktur der Institutshomepage praevention.at. Aufbereitung von Fachinformationen zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien". Unterstützung des Informationsaustausches zwischen den österreichischen Regionalnetzwerken.
+
== Angebote in der Steiermark ==
  
===Koordination der österreichischen encare-Regionalnetzwerke===
+
===Angebot für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter===
  
Informationsaustausch zwischen wissenschaftlicher, internationaler und regionaler Projektebene. Aufbau regionaler Expertennetzwerke zur Verbesserung der Situation von Kindern aus suchtbelasteten Familien.
+
====PRÄKOM - Präventionskompetenz in Jugendarbeit und Jugendhilfe ([http://www.vivid.at/angebot/mitarbeiterinnen-ausserschulische-jugendarbeit/Seminarreihe-PRaeKOM-2/ Website])====
 
 
== Angebote in Salzburg ==
 
 
 
=== Salzburger PräventionsFrühstück – Prävention, die aufweckt und schmeckt! ([http://www.akzente.net/Veranstaltungen-Termine.1478.0.html Website])===
 
2-3 mal jährlich lädt das Fachstellenteam interessierte Gäste/Zielgruppen ein, sich einen "kompakten" Vormittag lang mit einem präventiven Thema auseinanderzusetzen;
 
Experteninputs, Projektvorstellungen und konkrete Praxisbeispiele fördern den Fachaustausch unter NetzwerkpartnerInnen und schaffen neue Kooperationen zwischen Nahtstellen.
 
 
 
Infos & Kontakt: Mag. Nicole Rögl-Höllbacher, Fachstellenleitung, ARGE-Vorstandsmitglied, [mailto:n.roegl@akzente.net n.roegl@akzente.net], T: 0662-84 92 91-41
 
 
 
== Angebote in der Steiermark ==
 
  
===Angebot für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter===
+
Die Seminarreihe PRÄKOM vermittelt umfassendes Fachwissen zum Thema Suchtvorbeugung und erhöht durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis die Handlungskompetenz und Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sucht/Drogen im eigenen Arbeitsumfeld.
  
 
====Suchtprävention in der Jugendbeschäftigung und Ausbildung: Seminarreihe und Interventionsprogramm für Jugendliche ([http://www.vivid.at/angebot/jugendqualifizierung-und--beschaeftigung/lehrgang/ Website])====
 
====Suchtprävention in der Jugendbeschäftigung und Ausbildung: Seminarreihe und Interventionsprogramm für Jugendliche ([http://www.vivid.at/angebot/jugendqualifizierung-und--beschaeftigung/lehrgang/ Website])====
Zeile 85: Zeile 75:
 
Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die in den Bereichen Jugendqualifizierung, Jugendausbildung und Jugendbeschäftigung tätig sind. Die sechs Seminare beschäftigen sich mit Themen wie "Sucht und Suchtvorbeugung im Jugendalter", "Motivierende Gesprächsführung - ein Zugang zu (riskant) konsumierenden Jugendlichen" oder "Rechtlichen Grundlagen".
 
Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die in den Bereichen Jugendqualifizierung, Jugendausbildung und Jugendbeschäftigung tätig sind. Die sechs Seminare beschäftigen sich mit Themen wie "Sucht und Suchtvorbeugung im Jugendalter", "Motivierende Gesprächsführung - ein Zugang zu (riskant) konsumierenden Jugendlichen" oder "Rechtlichen Grundlagen".
  
===Angebot für Sozialbetreuerinnen/Sozialbetreuer, Erziehungshelferinnen/Erziehungshelfer, Sozialpädagogische Familienbetreuerinnen/Familienbetreuer===
+
===Angebot für Sozialbetreuerinnen/Sozialbetreuer, Erziehungshelferinnen/Erziehungshelfer, Sozialpädagogische Familienbetreuerinnen/Familienbetreuer und MultiplikatorInnen der Jugendwohlfahrt===
  
 
===="Darüber spricht man nicht?!" - Kindern in suchtbelasteten Familien Halt geben ([http://www.vivid.at/angebot/aufsuchende-familienarbeit/ Website])====
 
===="Darüber spricht man nicht?!" - Kindern in suchtbelasteten Familien Halt geben ([http://www.vivid.at/angebot/aufsuchende-familienarbeit/ Website])====
  
Dieser Intensiv-Workshop richtet sich an professionelle HelferInnen, die als Vertrauenspersonen für Kinder in suchtbelasteten Familien oftmals eine wertvolle Stütze sind. Ziel ist es, Unterstützungsmöglichkeiten zu erarbeiten und persönliche und fachliche Grenzen zu reflektieren.
+
Dieses Intensiv-Seminar richtet sich an professionelle HelferInnen, die als Vertrauenspersonen für Kinder in suchtbelasteten Familien oftmals eine wertvolle Stütze sind. Ziel ist es, Unterstützungsmöglichkeiten zu erarbeiten und persönliche und fachliche Grenzen zu reflektieren.
  
 
===ENCARE – European Network for Children Affected by Risky Environments within the Family ([http://www.vivid.at/angebot/paedagoginnen/volksschule/encare-2/ Website])===
 
===ENCARE – European Network for Children Affected by Risky Environments within the Family ([http://www.vivid.at/angebot/paedagoginnen/volksschule/encare-2/ Website])===
  
ENCARE ist ein Projekt zugunsten von Kindern, deren Entwicklung durch familiäre Risikofaktoren gefährdet ist. Ziel ist es, einen Wissensaustausch zwischen Expertinnen und Experten zu ermöglichen und die Handlungskompetenzen jener Berufsgruppen zu erweitert, die mit Kindern arbeiten.
+
ENCARE ist ein Netzwerk zugunsten von Kindern, deren Entwicklung durch familiäre Risikofaktoren gefährdet ist. Ziel ist es, einen Wissensaustausch zwischen Expertinnen und Experten zu ermöglichen und die Handlungskompetenzen jener Berufsgruppen zu erweitert, die mit Kindern arbeiten.
  
 
===Öffentliche Fachbibliothek ([http://www.vivid.at/bibliothek/ Website])===
 
===Öffentliche Fachbibliothek ([http://www.vivid.at/bibliothek/ Website])===
  
 
Angebot aktueller und wissenschaftlicher Fachliteratur und neuer Medien (Videos, CDs, DVDs) zu den Themenbereichen Sucht und Suchtprävention für die Öffentlichkeit. Der Gesamtbestand beträgt rund 1.000 Publikationen.
 
Angebot aktueller und wissenschaftlicher Fachliteratur und neuer Medien (Videos, CDs, DVDs) zu den Themenbereichen Sucht und Suchtprävention für die Öffentlichkeit. Der Gesamtbestand beträgt rund 1.000 Publikationen.
 +
 +
====Fortbildungen in Ausbildungseinrichtungen ([http://www.vivid.at/angebot/ausbildungseinrichtungen/ Website])====
 +
 +
Wir bieten Vorträge, Seminare und Workshops zum Thema Sucht und Suchtprävention für Institutionen und Einrichtungen, die für die Ausbildung bzw. Fort- und Weiterbildung unserer Hauptzielgruppen verantwortlich sind.
  
 
==="Rauchfrei in 6 Wochen": in der Gruppe zu rauchen aufhören===
 
==="Rauchfrei in 6 Wochen": in der Gruppe zu rauchen aufhören===
Zeile 104: Zeile 98:
 
* Gruppenseminar: 6 bis 12 Personen - auch für Betriebe
 
* Gruppenseminar: 6 bis 12 Personen - auch für Betriebe
 
* Dauer: 6 Termine zu je 90 Minuten
 
* Dauer: 6 Termine zu je 90 Minuten
* Kosten: 30€ (Der Rest wird von Land Steiermark und STGKK gefördert.)
+
* Kosten: 30€ (Den Rest bezahlen die ÖGK und das Land Steiermark.)
  
Anmeldung zu "Rauchfrei in 6 Wochen" ist unbedingt erforderlich: STGKK-RaucherInnen-Helpline 0316/8035-1919 (Öffnungszeiten: Mo-Fr von 08-12 Uhr und zusätzlich Mo von 12-13 Uhr und Di von 12-16 Uhr).
+
Anmeldung zu "Rauchfrei in 6 Wochen" ist unbedingt erforderlich: ÖGK-Rauchstopp-Information +43 5 0766-151919 (Öffnungszeiten: Mo-Fr von 08-14 Uhr).
Termine auf der [http://www.rauchfrei-dabei.at Website]
+
Termine auf der [https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/load?contentid=10008.731039&version=1578908278 Website]
  
 
== Angebote in Tirol ==
 
== Angebote in Tirol ==
  
=== Bibliothek und Pressearchiv''' ([http://www.kontaktco.at/info_service/bibliothek/ Website])===
+
=== Bibliothek und Pressearchiv ([https://www.kontaktco.at/info_service/bibliothek/ Website])===
  
 
Bücher, Broschüren, Dissertationen, Zeitschriften, "graue Literatur" (Tätigkeitsberichte, Referate, Konzepte), Präventionsmaterial und Presseberichte; alles im Bibliotheksprogramm erfasst; Recherche im Online-Katalog möglich.
 
Bücher, Broschüren, Dissertationen, Zeitschriften, "graue Literatur" (Tätigkeitsberichte, Referate, Konzepte), Präventionsmaterial und Presseberichte; alles im Bibliotheksprogramm erfasst; Recherche im Online-Katalog möglich.
  
=== Materialien zur Aktion Verzicht ([http://www.aktion-verzicht.net Website])===  
+
=== Materialien zur AKTION plusminus ([https://www.aktionplusminus.net Website])===  
  
 
Materialpaket zur jährlichen Verzichtsaktion in der Fastenzeit für Schule (Volksschule, Weiterführende Schulen), Familie, Jugendliche, Lehrer/innen
 
Materialpaket zur jährlichen Verzichtsaktion in der Fastenzeit für Schule (Volksschule, Weiterführende Schulen), Familie, Jugendliche, Lehrer/innen
  
=== Newsletter Sucht+Prävention ([http://www.kontaktco.at/newsletter Website])===  
+
=== Newsletter Sucht+Prävention ([https://www.kontaktco.at/newsletter Website])===  
 +
 
 +
Der digitale Newsletter von kontakt+co erscheint 3x pro Jahr und bietet aktuelle Informationen zu den Themen Sucht und Prävention mit einem Schwerpunkt auf Tirol. Er kann kostenlos abonniert werden.
  
Der digitale Newsletter von kontakt+co erscheint vierteljährlich und bietet aktuelle Informationen zu den Themen Sucht und Prävention mit einem Schwerpunkt auf Tirol. Er kann kostenlos abonniert werden.
+
=== Info-Websites ===
 +
 
 +
Einfache, für mobile Nutzung optimierte Websites:
 +
 
 +
* [https://drogenguru.at/ drogenguru.at]: Substanzen, Tests, Rechtliches, Hilfsangebote … für Jugendliche
 +
* [https://elternfragen.at/ elternfragen.at]: Substanzen, Tests, Rechtliches, Hilfsangebote … für Eltern
  
 
== Angebote in Vorarlberg ==
 
== Angebote in Vorarlberg ==
 +
 +
===  AKTION.TROCKEN-App ([https://www.aktiontrocken.com/ Website]) ===
 +
 +
Mit Hilfe der AKTION.TROCKEN-App können Sie alkoholfreie Tage sammeln. Dabei geht es nicht um Abstinenz, sondern darum Alkohol bewusster zu konsumieren. Denn wer auf Alkohol verzichten kann, konsumiert selbstbestimmter
  
 
== Angebote in Wien ==
 
== Angebote in Wien ==
  
===Öffentliche Fachbibliothek ([http://drogenhilfe.at/ueber-uns/suchtpraevention/fachbibliothek-des-isp/ Website] [http://drogenhilfe.at/downloads/SDW-Bibliotheksfolder.pdf Download PDF])===
 
Mit der Fachbibliothek für Suchtprävention bietet das ISP interessierten Personen die Möglichkeit, sich fundiert mit den theoretischen und praktischen Aspekten von Sucht und Suchtprävention auseinanderzusetzen.
 
  
===Sucht - Informationen für gehörlose Menschen ([http://www.equalizent.com/suchtinfo/ Website] [http://www.equalizent.com/suchtinfo Download PDF])===
+
===Grundlagen Sucht – Basisseminar für MitarbeiterInnen aus Gesundheits- und Sozialreinrichtungen ([https://sdw.wien/de/praevention/gesundheits-und-sozialeinrichtungen/ Website])===
 +
Die TeilnehmerInnen erhalten ein theoretisches und auf ihr berufliches Handlungsfeld abgestimmtes Basiswissen zum Thema Sucht.
 +
 
 +
===Seminar „Suchtthemen in der Pflege und Betreuung ([https://sdw.wien/de/praevention/gesundheits-und-sozialeinrichtungen/ Website])===
 +
Aufbauend auf das Seminar „Grundlagen Sucht“ erhalten die TeilnehmerInnen ein theoretisches und speziell auf Pflege und Betreuung abgestimmtes Wissen zum Thema Sucht.
 +
 
 +
===Sucht – Informationen für gehörlose Menschen ([http://www.equalizent.com/suchtinfo/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
 
Mit der Informationsplattform www.equalizent.com/suchtinfo gibt es erstmals in Österreich barrierefreie Informationen zum Thema Sucht und Suchtprävention in der Österreichischen Gebärdensprache.
 
Mit der Informationsplattform www.equalizent.com/suchtinfo gibt es erstmals in Österreich barrierefreie Informationen zum Thema Sucht und Suchtprävention in der Österreichischen Gebärdensprache.
  
===Regionales ENCARE-Netzwerk für Wien European Network for Children Affected by Risky Environments within the Family ([http://drogenhilfe.at/ueber-uns/suchtpraevention/arbeitsbereiche/projekte-zur-suchtpraevention-mit-kindern-und-familien/ Website])===
+
===App zur Promilleberechnung ([https://sdw.wien/de/unser-angebot/apps/ Website])===
ENCARE ist ein Netzwerk von Fachleuten, die in ihrer Arbeit mit Kindern aus suchtbelasteten Familien zu tun haben, und will die Lebenssituation dieser Kinder und Familien verbessern.
+
 
 +
===BilderRausch Kurzfilme von Jugendlichen zum Thema Alkohol ([http://sdw.wien/de/praevention/schule-und-kindergarten/ Website])===
 +
„BilderRausch“ erzählt in 7 Kurzfilmen sehr persönliche, berührende Geschichten zum Thema Jugend und Alkohol.

Aktuelle Version vom 24. Februar 2020, 13:34 Uhr

Österreichweite Angebote

Angebote im Burgenland

Angebote in Kärnten

Regionaler Netzwerkpartner ENCARE Österreich für Kärnten (Website)

Angebote in Niederösterreich

Information für Angehörige Abhängigkeitserkrankter (Website)

Die Fachstelle für Suchtprävention NÖ betreut moderierte Selbsthilfegruppen für Angehörige von Abhängigkeitserkrankten in Niederösterreich. Weiters finden regelmäßige Vernetzungstreffen von Fachkräften und Fachtagungen für MitarbeiterInnen der Suchthilfeeinrichtungen des Netzerks Ost Region statt.

Suchtprävention für junge Geflüchtete und deren BetreuerInnen (Website)

Für die besonderen Bedürfnisse, die unbegleitete minderjährige Geflüchtete sowie deren BetreuerInnen haben, bietet die Fachstelle NÖ eigens für diese Zielgruppen abgestimmte Angebote zur Suchtprävention an.

Angebote in Oberösterreich

Prägend

In Oberösterreich läuft seit 1999 das Projekt "PräGend", ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Suchtprävention und der Landespolizeikommando für OÖ. Die Schwerpunkte umfassen eine Weiterbildung, die Herausgabe eines Newsletters, die Konzeption und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen, Kooperations- und Reflexionsgespräche zwischen den Partnern und die Ausbildung von Exekutivbeamten.

Plattform Glücksspiel

Diese ist eine Kooperation zwischen Institut Suchtprävention, der Spielsuchtberatung der Schuldnerhilfe OÖ und der Ambulanz für Spielsucht. Der Austausch von Fachwissen, das Abstimmen von Aktivitäten und das gemeinsame Vertreten von Fachpositionen sollen zu einer verstärkten Sensibilisierung in der Öffentlichkeit führen.

"forty four": Das Präventionsmagazin

Artikel zu Sachthemen, Reportagen aus der Präventionspraxis, Interviews mit Fachleuten, Erfahrungsberichte von ProjektteilnehmerInnen: Das und vieles mehr bietet zwei Mal jährlich "forty four", das Magazin des Instituts Suchtprävention. Es ist nicht nur ein Informationsmedium, sondern soll auch Wissen und Erfahrungen jener widerspiegeln, die mit uns zusammenarbeiten und Suchtprävention beruflich umsetzen. In jeder Ausgabe gibt es einen Serviceteil mit Buch- und Veranstaltungstipps sowie Neuigkeiten aus dem Institut.

Info Dealer

Eine Homepage auf der es viele Infos zu psychoaktiven Substanzen gibt. Erfahrungen und Tipps zum Konsum und Wirkungsweisen, rechtliche Infos, Beratungsangebote oder nützliche Links, die weitere oder vertiefende Informationen beinhalten.

Drogenmonitoring OÖ

Das Institut Suchtprävention führt im Auftrag des Landes OÖ im Rahmen des „Drogenmonitoring OÖ“ repräsentative Datenerhebungen durch, in der das Wissen, die Einstellungen und das Konsumverhalten der oberösterreichischen Bevölkerung zu den Themen Alkohol, Tabak und illegale Drogen erhoben wird. Neben umfangreichen Befragungen in Form von persönlichen Interviews werden auch weitere relevante statistische Kennzahlen, wie zum Beispiel die Diagnosedaten der oö. Landeskrankenanstalten oder Expertenbefragungen in das Monitoring miteinbezogen, die zu einer umfassenden Sicht auf die Entwicklungen im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen verhelfen.

Fachbibliothek am Institut Suchtprävention

Die Fachbibliothek zum Thema Sucht und Suchtvorbeugung umfasst derzeit mehr als 4.300 Publikationen, die beinahe zur Gänze kostenlos entlehnt werden können! Um die Benützung zu erleichtern, ist der gesamte Bestand auf unserem Bibliotheksprogramm erfasst. Ein Recherche-Platz erlaubt eine ausgedehnte Online-Suche. Zusätzlich kann via Internet auf Links von internationalen Fachstellen und Universitäten zugegriffen werden. Zur Internet-Recherche in unserer Fachbibliothek steht Ihnen der Online-Katalog des Büchereiverbands Österreich zur Verfügung. (Benutzerhinweis: Bei der Autoren-Suche zuerst den Nachnamen eingeben!)

Informations- und Unterichtsmaterialien

Umfangreiche Informationsmaterialen zu allen relevanten Themen aus der Suchtprävention.

Institutshomepage praevention.at und Newsletter

Information und Sensibilisierung von MultiplikatorInnen und Interessierten an der Suchtprävention zu den Themen Prävention, Sucht und psychoaktive Substanzen bzw. Bekanntmachung des Instituts und seiner Angebote.

Angebote in Salzburg

Salzburger PräventionsFrühstück – Prävention, die aufweckt und schmeckt!

Ein Vormittag mit Experteninputs und Projekteinblicken sowie Fachaustausch unter NetzwerkpartnerInnen und Interessierten (Website)

risflecting - Pädagogische Grundlagen zur Vermittlung von Rausch- & Risikobalance

Die Fachstelle Suchtprävention unterstützt dabei, Kinder & Jugendliche auf deren Entwicklungswegen achtsam und risikosensibel zu begleiten; akzente Salzburg ist Partner in einem internationalen Netzwerk von Fachleuten, Informationen unter: (Website)

Salzburger Forum Suchtprävention

Zur gemeinsamen Steuerung von Angeboten im Bundesland Salzburg; offen für Interessierte aus Jugendarbeit, Schule und Elternbildung (Website)

Weitere Infos finden Sie in unserem Angebotskatalog - wir freuen uns über Ihr Interesse!

Angebote in der Steiermark

Angebot für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter

PRÄKOM - Präventionskompetenz in Jugendarbeit und Jugendhilfe (Website)

Die Seminarreihe PRÄKOM vermittelt umfassendes Fachwissen zum Thema Suchtvorbeugung und erhöht durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis die Handlungskompetenz und Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sucht/Drogen im eigenen Arbeitsumfeld.

Suchtprävention in der Jugendbeschäftigung und Ausbildung: Seminarreihe und Interventionsprogramm für Jugendliche (Website)

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die in den Bereichen Jugendqualifizierung, Jugendausbildung und Jugendbeschäftigung tätig sind. Die sechs Seminare beschäftigen sich mit Themen wie "Sucht und Suchtvorbeugung im Jugendalter", "Motivierende Gesprächsführung - ein Zugang zu (riskant) konsumierenden Jugendlichen" oder "Rechtlichen Grundlagen".

Angebot für Sozialbetreuerinnen/Sozialbetreuer, Erziehungshelferinnen/Erziehungshelfer, Sozialpädagogische Familienbetreuerinnen/Familienbetreuer und MultiplikatorInnen der Jugendwohlfahrt

"Darüber spricht man nicht?!" - Kindern in suchtbelasteten Familien Halt geben (Website)

Dieses Intensiv-Seminar richtet sich an professionelle HelferInnen, die als Vertrauenspersonen für Kinder in suchtbelasteten Familien oftmals eine wertvolle Stütze sind. Ziel ist es, Unterstützungsmöglichkeiten zu erarbeiten und persönliche und fachliche Grenzen zu reflektieren.

ENCARE – European Network for Children Affected by Risky Environments within the Family (Website)

ENCARE ist ein Netzwerk zugunsten von Kindern, deren Entwicklung durch familiäre Risikofaktoren gefährdet ist. Ziel ist es, einen Wissensaustausch zwischen Expertinnen und Experten zu ermöglichen und die Handlungskompetenzen jener Berufsgruppen zu erweitert, die mit Kindern arbeiten.

Öffentliche Fachbibliothek (Website)

Angebot aktueller und wissenschaftlicher Fachliteratur und neuer Medien (Videos, CDs, DVDs) zu den Themenbereichen Sucht und Suchtprävention für die Öffentlichkeit. Der Gesamtbestand beträgt rund 1.000 Publikationen.

Fortbildungen in Ausbildungseinrichtungen (Website)

Wir bieten Vorträge, Seminare und Workshops zum Thema Sucht und Suchtprävention für Institutionen und Einrichtungen, die für die Ausbildung bzw. Fort- und Weiterbildung unserer Hauptzielgruppen verantwortlich sind.

"Rauchfrei in 6 Wochen": in der Gruppe zu rauchen aufhören

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, kann steiermarkweit Unterstützung durch die Seminare "Rauchfrei in 6 Wochen" in Anspruch nehmen.

  • Gruppenseminar: 6 bis 12 Personen - auch für Betriebe
  • Dauer: 6 Termine zu je 90 Minuten
  • Kosten: 30€ (Den Rest bezahlen die ÖGK und das Land Steiermark.)

Anmeldung zu "Rauchfrei in 6 Wochen" ist unbedingt erforderlich: ÖGK-Rauchstopp-Information +43 5 0766-151919 (Öffnungszeiten: Mo-Fr von 08-14 Uhr). Termine auf der Website

Angebote in Tirol

Bibliothek und Pressearchiv (Website)

Bücher, Broschüren, Dissertationen, Zeitschriften, "graue Literatur" (Tätigkeitsberichte, Referate, Konzepte), Präventionsmaterial und Presseberichte; alles im Bibliotheksprogramm erfasst; Recherche im Online-Katalog möglich.

Materialien zur AKTION plusminus (Website)

Materialpaket zur jährlichen Verzichtsaktion in der Fastenzeit für Schule (Volksschule, Weiterführende Schulen), Familie, Jugendliche, Lehrer/innen

Newsletter Sucht+Prävention (Website)

Der digitale Newsletter von kontakt+co erscheint 3x pro Jahr und bietet aktuelle Informationen zu den Themen Sucht und Prävention mit einem Schwerpunkt auf Tirol. Er kann kostenlos abonniert werden.

Info-Websites

Einfache, für mobile Nutzung optimierte Websites:

  • drogenguru.at: Substanzen, Tests, Rechtliches, Hilfsangebote … für Jugendliche
  • elternfragen.at: Substanzen, Tests, Rechtliches, Hilfsangebote … für Eltern

Angebote in Vorarlberg

AKTION.TROCKEN-App (Website)

Mit Hilfe der AKTION.TROCKEN-App können Sie alkoholfreie Tage sammeln. Dabei geht es nicht um Abstinenz, sondern darum Alkohol bewusster zu konsumieren. Denn wer auf Alkohol verzichten kann, konsumiert selbstbestimmter

Angebote in Wien

Grundlagen Sucht – Basisseminar für MitarbeiterInnen aus Gesundheits- und Sozialreinrichtungen (Website)

Die TeilnehmerInnen erhalten ein theoretisches und auf ihr berufliches Handlungsfeld abgestimmtes Basiswissen zum Thema Sucht.

Seminar „Suchtthemen in der Pflege und Betreuung (Website)

Aufbauend auf das Seminar „Grundlagen Sucht“ erhalten die TeilnehmerInnen ein theoretisches und speziell auf Pflege und Betreuung abgestimmtes Wissen zum Thema Sucht.

Sucht – Informationen für gehörlose Menschen (Website, Download)

Mit der Informationsplattform www.equalizent.com/suchtinfo gibt es erstmals in Österreich barrierefreie Informationen zum Thema Sucht und Suchtprävention in der Österreichischen Gebärdensprache.

App zur Promilleberechnung (Website)

BilderRausch – Kurzfilme von Jugendlichen zum Thema Alkohol (Website)

„BilderRausch“ erzählt in 7 Kurzfilmen sehr persönliche, berührende Geschichten zum Thema Jugend und Alkohol.