Kindergarten

Aus SuchtPräventionsInfo
Wechseln zu:Navigation, Suche

Österreichweite Angebote

Angebote im Burgenland

Präventionsarbeit im pädagogischen Alltag - unter dem Aspekt der Suchtprävention

Die Teilnehmer/innen erwerben grundlegende theoretische Kenntnisse zum Thema Sucht sowie Prävention und erleben die Vermittlung der Grundlagen des Lebenskompetenzansatzes. Ebenfalls reflektieren sie ihr eigenes pädagogisches Tun und werden sich der präventiven Anteile ihrer Arbeit bewusst.

Spielzeugfreier Kindergarten

Im Kindergarten wird für einen Zeitraum von mehreren Wochen das Spielzeug weggeräumt. Es steht also kein vorgefertigtes Spielzeug zur Verfügung. Die Kinder sollen den Kindergartentag selbst gestalten. Dadurch werden sie angeregt, eigene Ideen zu entwickeln und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Weitere Projektinfos erhalten Sie gerne bei der Fachstelle für Suchtprävention Burgenland unter 0699/157979 00 oder 0699/157979 22.

Angebote in Kärnten

Viele Fähigkeiten und Fertigkeiten, die im Kindergarten gelernt und geübt werden, spielen auch in der Suchtprävention eine wichtige Rolle. Suchtvorbeugung ist umso wirksamer, je früher damit begonnen wird. Engagierten KindergartenpädagogInnen bietet die Landesstelle SP Kärnten Unterstützung und Information zur Umsetzung von Suchtvorbeugung in ihrer praktischen pädagogischen Arbeit.

Angebote (Website)

  • Seminare zur Suchtvorbeugung im Kindergarten für KindergartenpädagogInnen
  • Elternabende
  • Projekt "Spielzeugfreier Kindergarten" (Website)
  • Halt geben und stärken - Kinder aus suchtkranken Familien, Fortbildung für Kindergarten- und HortpädagogInnen (Download)

Angebote in Niederösterreich

Projekte können bei Frau Mag. Petra Rothner unter der Telefonnummer 02742/ 31440-12 gebucht werden.

Weinen Wüten Lachen (Website)

In diesem Projekt wird Schlüsselpersonen im Bereich Kindergarten (LeiterInnen, KindergartenpädagogInnen, Sonder- und HeilpädagogInnen, ...) das Umsetzen von primärer Suchtvorbeugung im pädagogischen Alltag näher gebracht.

Sonstige Workshops im Kindergarten (Website)

Im Rahmen von Workshops werden Informationen zur Suchtvorbeugung unter Berücksichtigung der Entwicklungsstufen von Kindergartenkindern sowie deren Bedürfnisse mit KindergartenpädagogInnen und HortnerInnen erarbeitet.

Angebote in Oberösterreich

Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? - Kinder stark machen für ein suchtfreies Leben

Dieser Elternvortrag (für Eltern von Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren) informiert über: die Entstehung von Sucht, die Bedeutung von Suchtprävention im Kidnergartenalter, die Möglichkeiten der Suchtvorbeugung für Eltern und die Förderung von Fähigkeiten die vor Sucht schützen können.

Spielzeugfreier Kindergarten

Beim Projektansatz "Spielzeugfreier Kindergarten" geht es darum, wieder mehr Spielraum für Fantasie und Kreativität und damit auch für Selbstbestätigung und Selbstbe-wusstsein zu schaffen. Das Institut Suchtprävention bietet auf Wunsch eine Beraterfunktion zu diesem Projekt an. Alternativ oder zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit Vorträge mit dem Themenschwerpunkt "Spielzeugfreier Kindergarten" zu buchen.

Suchtvorbeugung im Kindergarten

Sensibilisierung für die besondere Rolle des Kindergartens in der Suchtvorbeugung. Vermittlung von Theorie und Praxis für die Umsetzung im Kindergartenalltag. Weiterbildung für KindergartenmitarbeiterInnen, fallweise Seminare für einzelne Kindergartenteams.

Angebote in Salzburg

Angebote in der Steiermark

Angebote für Pädagoginnen/Pädagogen und Betreuerinnen/Betreuer in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen

Workshops (Website)

In vierstündigen Workshops wird ein umfassender Einblick in theoretische Grundlagen und in die Praxis der Umsetzung suchtpräventiver Maßnahmen gegeben. Die Workshops sind etwa zu Schwerpunkten wie "Suchtprävention im Kindesalter", "Frühe Prävention von Essstörungen" oder "Medienkompetenz" möglich.

ENCARE – European Network for Children Affected by Risky Environments within the Family (Website)

ENCARE ist ein Projekt zugunsten von Kindern, deren Entwicklung durch familiäre Risikofaktoren gefährdet ist. Ziel ist es, einen Wissensaustausch zwischen Expertinnen und Experten zu ermöglichen und die Handlungskompetenzen jener Berufsgruppen zu erweitert, die mit Kindern arbeiten. Zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" werden Workshops und Seminarreihen für Kindergartenpädagoginnen/-pädagogen und KinderbetreuerInnen angeboten.

Fortbildungsreihe "Suchtprävention im Kindergarten" (Website)

In dieser Seminarreihe werden, aufbauend auf den Erfahrungen der TeilnehmerInnen, praxisorientierte Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtung als Ort des Wohlbefindens zur suchtvorbeugenden Umgebung für Kinder werden kann. Schwerpunkte sind Grundlagen der Suchtprävention, Stärkung von Schutzfaktoren, Minimierung von Risikofaktoren und die Erziehungspartnerschaft mit Eltern.

Projektbegleitung "Spielzeugfreier Kindergarten" (Website)

Drei Monate lang werden in den teilnehmenden Kindergärten vorgefertigte Spielsachen auf Urlaub geschickt. In der "Spielzeugfreien Zeit" werden spielerisch wichtige Lebenskompetenzen der Kinder gefördert, wie etwa Konfliktlösungsstrategien, Kommunikationsfähigkeit oder auch Kreativität. In einer Projektbegleitung werden Kindergärten hinsichtlich Planung, Durchführung und Nachbereitung des "Spielzeugfreien Kindergartens" unterstützt.

Präventionsprogramm "Freunde"

Das Präventionsprogramm für den Kindergarten wird ab 2014 in Tirol angeboten. kontakt+co stellt eine für das Programm ausgebildetet Trainerin zur Verfügung. Vor der Umsetzung in breiterem Umfang sind allerdings noch einige organisatorische Rahmenbedingungen mit den Zuständigen des Landes Tirol abzuklären.

Impulsreferate

Im Zuge regulär stattfindender Elternabende, die von Kindergärten initiiert werden, kann ein sehr kurz gehaltener Input durchgeführt werden, der als "Appetizer" für weiterführende Angebote der Elternbildung zu sehen ist.

Angebote in Vorarlberg

Angebote in Wien

Erziehung beginnt bei den Erziehenden – Suchtvorbeugung auch! (Website)

Durch gezielte Information und Schulung werden KleinkindpädagogInnen befähigt, Erziehungshaltungen und -stile weiterzuentwickeln, welche die „Lebenskompetenzen“ der Kinder fördern. Das Angebot richtet sich an Kindergarten- und HortpädagogInnen, es werden keine Kenntnisse zur Suchtprävention vorausgesetzt.

ENCARE Wien

Mitglied im österreichischen ENCARE-Netzwerk zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern aus suchtbelasteten Familien.