Jugendarbeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SuchtPräventionsInfo
Zur Navigation springenZur Suche springen
(→‎Angebote in Wien: minimale formatierungsaenderungen)
 
(196 dazwischenliegende Versionen von 14 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
== Angebote im Burgenland ==
 
== Angebote im Burgenland ==
  
===Saftladen===
+
Weitere Informationen über Angebote erhalten Sie bei der Fachstelle für Suchtprävention Burgenland unter 05 79 79/200 15.
  
Eine alkoholfreie Bar zum Mieten - bestehend aus einer Bar mit sämtlichen Utensilien, Rezepten, Einkaufslisten und allem, was die Schulparty, den Elternsprechtag oder den Ball zum Erfolg werden lässt.
+
===Ausbildung von Schlüsselpersonen===
  
 +
Themen in dieser Fortbildungsreihe sind unter anderem Einführung in Suchtvorbeugung, Suchtentwicklung, Risikoverhalten im Jugendalter, Handlungsmodelle für den Umgang mit riskant konsumierenden Personen, Reflexion der eigenen Rolle, Haltung und Grenzen, Krisenintervention mit Fallbeispielen, illegale Suchtmittel und Suchtmittelgesetz, rechtliche Grundlagen und Theorie/Praxis der Umsetzung von suchtpräventiven Maßnahmen in der eigenen Einrichtung.
  
Weitere Projektinfos erhalten Sie gerne bei der Fachstelle für Suchtprävention Burgenland unter 0699/157979 00 oder 0699/157979 22.
+
===KlarSicht-MitmachParcours zu Tabak und Alkohol (KlarSicht-Koffer)===
 +
 
 +
Der KlarSicht-Koffer besteht aus verschiedenen Mitmach-Stationen, an denen sich Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren auf einfache und interaktive Art über die Risiken von Nikotin und Alkohol informieren können.
  
 
== Angebote in Kärnten ==
 
== Angebote in Kärnten ==
Zeile 24: Zeile 27:
 
Für JugendbetreuerInnen und Schlüsselpersonen in der Jugendarbeit.
 
Für JugendbetreuerInnen und Schlüsselpersonen in der Jugendarbeit.
  
===NIKOTEEN 15+ ===
+
===Lehrgang JUGEND & SUCHT 2017 ([http://olga.pixelpoint.at/media/PPM_3DAK_suchtvorbeugung/~M1/1414.3dak.pdf  Download]) ===
 
 
Ein interaktiver Workshop für Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr.
 
 
 
===Lehrgang JUGEND & SUCHT 2017 ===
 
  
 
Eine suchtspezifische Fortbildungsreihe für Personen aus Gesundheits- und Sozialberufen.
 
Eine suchtspezifische Fortbildungsreihe für Personen aus Gesundheits- und Sozialberufen.
Zeile 36: Zeile 35:
 
GrenzWert ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren, die wegen ihres riskanten Alkoholkonsums medizinisch im Krankenhaus behandelt werden.  
 
GrenzWert ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren, die wegen ihres riskanten Alkoholkonsums medizinisch im Krankenhaus behandelt werden.  
  
===Festgmocht/alkoholfreie Bar ([http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=53&LAid=1/ Website], [http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=129&Arid=516&LAid=1 weitere Informationen],[http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=105&LAid=1 Sansibar]) ===
+
===Festgmocht/alkoholfreie Bar ([http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=100&LAid=1/ Website], [http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=129&Arid=516&LAid=1 weitere Informationen],[http://www.suchtvorbeugung.ktn.gv.at/Default.aspx?SIid=105&LAid=1 Sansibar]) ===
  
 
== Angebote in Niederösterreich ==
 
== Angebote in Niederösterreich ==
  
Projekte können bei [mailto:m.laaber@fachstelle.at Frau Mag. Maria Laaber] unter der Telefonnummer 02742/ 31440-26 gebucht werden.
+
===Checkpoint - mobiles Jugendservice ([https://www.fachstelle.at/portfolio/checkpoint/ Website])===
 
+
Fachstelle NÖ goes nightlife! Sekundärpräventives Angebot der Fachstelle NÖ um die Ausgehwelt Jugendlicher und junger Erwachsener sicherer zu gestalten.
===Workshop Basics ([http://www.fachstelle.at/workshop/ Website])===
 
Die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit Themen rund um Sucht und Suchtvorbeugung soll mithilfe praktischer Methoden angeregt werden.
 
  
===Workshop no risk, no fun? ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1054 Website])===
+
=== Eintauchen, Auftauchen, Abtauchen - in die Grundlagen der Suchtprävention ([https://www.fachstelle.at/portfolio/eintauchen-auftauchen-abtauchen/ Website])===
Jugendliche sollen sich offen mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinandersetzen und Möglichkeiten eines bewussteren Umgangs mit Rausch und Risiko kennen lernen. Ein besonderes Augenmerk liegt auch in der Lebenskompetenzförderung, im Erkennen der eigenen Möglichkeiten, der eigenen Grenzen und der Konsequenzen bei deren Überschreitung.
+
Beginnend mit Definition, Entstehung und Entwicklung von Sucht, Schutz- und Risikofaktoren, bis hin zu konkreten Maßnahmen soll der Wissensstand von Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit aktualisiert und die Möglichkeiten zur Umsetzung von jugendspezifischer Suchtvorbeugung in der eigenen Einrichtung ausgebaut werden.
  
===Workshop Alkohol – Die Suche nach Rausch? ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1064 Website])===
+
===Seminar movin'- Motivierende Gesprächsführung ([https://www.fachstelle.at/portfolio/movin/ Website])===  
Jugendliche müssen die Fähigkeit entwickeln, mit vielfältigen und verlockenden Angeboten rund um Alkohol souverän umgehen zu können. Mit unserem Workshop wollen wir die Jugendlichen dazu anregen, persönliche Erfahrungen zu reflektieren und sich ihrer eigenen Verantwortung bewusst zu werden.
+
Motivierende Gesprächsführung ist ein kooperativer Beratungsstil, der sich in der Suchtarbeit in Großbritannien und in den USA entwickelt hat. Speziell für den Umgang mit wenig motivierten und veränderungsbereiten erscheinenden Klient*innen wurde von William R. Miller und Stephen Rollnick dieser Stil entwickelt, welcher in einem dreitägigen Seminar mit vielen praktischen Übungen vermittelt wird.
 
 
===FREE YOUR MIND ([http://www.fachstelle.at/free_your_mind_-jugendarbeit/ Website])===
 
ist ein Projekt zur Tabak- und Alkoholprävention, welches sich zum Ziel gemacht hat, auch den Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen zu stärken. Es beinhaltet zwei Umsetzungsmöglichkeiten: den Raucherparcours und das Gruppenprogramm.
 
 
 
===Workshop Girls Talk ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1055 Website])===
 
Mädchen sollen miteinander unrealistische Schönheitsideale hinterfragen, ein gesundes Körperbild und eine angemessene Körperwahrnehmung entwickeln und über die verschiedene Formen der Essstörung aufgeklärt werden.
 
 
 
===Workshop Streithanseln und Saufbolde ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1075 Website])===
 
Der Workshop zielt darauf ab den Burschen zu ermöglichen, sich mit den Themen Rausch, Risiko und Umgang mit Konflikten zu beschäftigen, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen, zu reflektieren und zu diskutieren.
 
 
 
===Workshop Ch@ck your Limits! ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1115 Website])===
 
Die Medienkompetenz von Jugendlichen soll gestärkt werden, um sie für das Thema zu sensibilisieren, damit ein konstruktiver Umgang mit den neuen Medien erfolgen kann. Mittels methodischer und praxisnaher Aufarbeitung des Themas sollen sowohl ein Reflexionsprozess über das eigene Konsumverhalten angeregt, als auch suchtfördernde Strukturen identifiziert und abgebaut werden.
 
 
 
===Modul Eintauchen in die Grundlagen der Suchtvorbeugung ([http://www.fachstelle.at/seminarreihe_jugendarbeit/ Website])===
 
Beginnend mit Definition, Entstehung und Entwicklung von Sucht, Schutz- und Risikofaktoren, bis hin zu konkreten Maßnahmen soll der Wissensstand von MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit aktualisiert und die Möglichkeiten zur Umsetzung von jugendspezifischer Suchtvorbeugung in der eigenen Einrichtung ausgebaut werden.
 
 
 
===Modul Auftauchen neuer Möglichkeiten der Suchtvorbeugung ([http://www.fachstelle.at/seminarreihe_jugendarbeit/ Website])===
 
Die MitarbeiterInnen der Jugendarbeit sollen im professionellen Umgang mit den oft schwierigen Fragen rund um Sucht und Konsum unterstützt werden. Wir gehen auf die Bedürfnisse der jeweiligen Einrichtung ein und vermitteln praktische Methoden für suchtpräventive Projekte.
 
 
 
===Modul Abtauchen in die Welt der konsumierenden Jugendlichen ([http://www.fachstelle.at/seminarreihe_jugendarbeit/ Website])===
 
Praktisches und anlassfallbezogenes Wissen über den Umgang mit suchtmittel-konsumierenden Jugendlichen und Sekundärprävention soll in der eigenen Einrichtung vermittelt werden, um das Konsumverhalten besser einschätzen und adäquat darauf reagieren zu können.
 
 
 
===Seminar movin'- Motivierende Gesprächsführung ([http://www.fachstelle.at/motivierende_gespraechsfuehrung_1/ Website])===  
 
Motivierende Gesprächsführung ist ein Beratungsstil, der sich in der Suchtarbeit in Großbritannien und in den USA entwickelt hat. Speziell für den Umgang mit wenig motivierten und veränderungsbereiten KlientInnen wurde von William R. Miller und Stephen Rollnick das Konzept entwickelt, welches in einem dreitägigen Seminar mit Übungscharakter vermittelt wird.
 
 
 
===Seminar Alkohol und Jugendarbeit ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1065 Website])===
 
Die Vermittlung von Basiswissen zum Thema Alkohol sowie die weitere Beschäftigung mit theoretischen und praktischen Möglichkeiten der Prävention stehen im Vordergrund. Es werden persönliche Erfahrungen aus dem Alltag reflektiert und neue Methoden für die Praxis von MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit vorgestellt.
 
 
 
===Seminar Alkohol und Festkultur ([http://www.fachstelle.at/festkultur_in_der_jugendarbeit/ Website])===
 
Ein zentraler Schwerpunkt ist hierbei den MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit alternative und kreative Festkultur zu vermitteln, damit diese schließlich in der eigenen Einrichtung bzw. bei eigenen Veranstaltungen umgesetzt werden können.
 
 
 
===Seminar Neue Medien in der Jugendarbeit ([http://www.suchtpraevention-noe.at/suchtvorbeugung/pages_projekte/content.php?kat=1&id=1114 Website])===
 
Das Seminar bietet die Möglichkeit, die aktuellen Lebenswelten bezüglich neuer Medien zu beleuchten und Missverständnisse zwischen den unterschiedlich medien-versierten Generationen auszuräumen. Dabei werden Strategien zur präventiven Bearbeitung des Themas im Rahmen der außerschulischen Jugendarbeit erörtert.
 
 
 
===Seminar Digital Storytelling ([http://www.fachstelle.at/digital_storytelling/ Website])===
 
Digital Storytelling verbindet das Erzählen von Geschichten mit dem Einsatz von digitalen Medien.  Es wird eine kurze multimediale Geschichte erstellt. Das Semianar trägt zur Stärkung der Medienkompetenz sowie zu einem veranwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien bei.
 
  
 
== Angebote in Oberösterreich ([http://www.praevention.at/seiten/index.php/nav.3/view.15/level.2/ Website]) ==
 
== Angebote in Oberösterreich ([http://www.praevention.at/seiten/index.php/nav.3/view.15/level.2/ Website]) ==
Zeile 97: Zeile 58:
  
 
==== Bildungsangebote für Multiplikatoren/innen====
 
==== Bildungsangebote für Multiplikatoren/innen====
Seminare für Personen an, die im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit tätig sind. Zusätzlich zu den in der Vorschau ersichtlichen fixen Terminen, besteht auch die Möglichkeit, die jeweiligen Seminare als so genannte "Rufseminare" exklusiv für Ihre Einrichtung zu buchen.
+
Seminare für Personen, die im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit tätig sind. Zusätzlich zu fixen Terminen, besteht auch die Möglichkeit, die jeweiligen Seminare als so genannte "Rufseminare" exklusiv für Ihre Einrichtung zu buchen.
  
 
*'''Essstörungen bei Jugendlichen'''
 
*'''Essstörungen bei Jugendlichen'''
Zeile 109: Zeile 70:
 
*'''Illegale psychoaktive Substanzen'''
 
*'''Illegale psychoaktive Substanzen'''
  
Dieses Seminar soll den Teilnehmer/innen das notwendige Hintergrundwissen über die Vielfalt von illegalen Substanzen, deren Wirkung und Gefahrenpotentiale, Szenenamen und über deren kulturgeschichtlichen Hintergrund liefern.  
+
Dieses Seminar soll den Teilnehmer/innen das notwendige Hintergrundwissen über die Vielfalt von illegalen Substanzen, deren Wirkung und Gefahrenpotentiale, Szenenamen und über deren kulturgeschichtlichen Hintergrund liefern.
  
 
*'''Rausch und Recht'''
 
*'''Rausch und Recht'''
  
In diesem Seminar werden die zentralen Bestimmungen von ABGB über Strafrecht, Verwaltungsrecht und SMG "lebensnah" vermittelt.  
+
In diesem Seminar werden die zentralen Bestimmungen von ABGB über Strafrecht, Verwaltungsrecht und SMG "lebensnah" vermittelt.
 +
 
 +
*'''Haftung und Recht in der Jugendarbeit'''
 +
 
 +
Im Zentrum der Veranstaltung stehen Fragen rund um die zivil- und strafrechtliche Haftung für JugendarbeiterInnen.
  
 
*'''Unterstützung mit Gespür - Kinder aus alkoholbelasteten Familien'''
 
*'''Unterstützung mit Gespür - Kinder aus alkoholbelasteten Familien'''
  
 
In diesem Seminar wird Hintergrundwissen vermittelt, um das Verständnis für die Situation von Kindern aus alkoholbelasteten Familien zu verbessern. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie belastete Kinder bzw. Familien unterstützt werden können  
 
In diesem Seminar wird Hintergrundwissen vermittelt, um das Verständnis für die Situation von Kindern aus alkoholbelasteten Familien zu verbessern. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie belastete Kinder bzw. Familien unterstützt werden können  
 
*'''Illegale psychoaktive Substanzen'''
 
 
Dieses Seminar soll den Teilnehmer/innen das notwendige Hintergrundwissen über die Vielfalt von illegalen Substanzen, deren Wirkung und Gefahrenpotentiale, Szenenamen und über deren kulturgeschichtlichen Hintergrund liefern.
 
  
 
*'''Umgang mit konsumierenden Jugendlichen'''  
 
*'''Umgang mit konsumierenden Jugendlichen'''  
Zeile 127: Zeile 88:
 
Dieses Seminar soll Jugendarbeiter/innen dazu dienen, sich mit dem Thema Sucht und Konsum auseinanderzusetzen. Ziel ist es, das Konsumverhalten Jugendlicher besser einschätzen und situationsadäquat darauf reagieren zu können.  
 
Dieses Seminar soll Jugendarbeiter/innen dazu dienen, sich mit dem Thema Sucht und Konsum auseinanderzusetzen. Ziel ist es, das Konsumverhalten Jugendlicher besser einschätzen und situationsadäquat darauf reagieren zu können.  
  
*'''Internet und "neue" digitale Medien'''
+
*'''Medienkonsum: Internet und digitale Medien – zwischen Faszination und Sucht'''
  
 
Das Seminar bietet einen Überblick über die Aktivitäten Jugendlicher im Internet. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über relevante Phänomene, Daten über die Verbreitung der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen sowie Wissen über präventive Ansätze.  
 
Das Seminar bietet einen Überblick über die Aktivitäten Jugendlicher im Internet. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über relevante Phänomene, Daten über die Verbreitung der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen sowie Wissen über präventive Ansätze.  
Zeile 134: Zeile 95:
  
 
Diese Weiterbildung soll einen Impuls geben, den Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen zu stärken bzw. den Erstkonsum von Tabak zu verzögern.
 
Diese Weiterbildung soll einen Impuls geben, den Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen zu stärken bzw. den Erstkonsum von Tabak zu verzögern.
 
*'''Adieu Medienkompetenz. Hallo Netzkultur!'''
 
 
Wir versuchen als Gruppe ein Thema zu inszenieren und über verschiedene Plattformen zu kommunizieren. Die TeilnehmerInnen sollen damit erfahren können, wie das Netz funktioniert und wie darin kommuniziert wird. Fallen und Gefahren werden analysiert und reflektiert.
 
  
 
*'''Vereinsseminare'''  
 
*'''Vereinsseminare'''  
Zeile 169: Zeile 126:
  
 
==== Barfuss====
 
==== Barfuss====
Cocktails und Fun ohne Alk - von Jugendlichen für Jugendliche. Barfuss ist eine Mietbar. Sie lässt sich für alle Veranstaltungen buchen, in denen junge Menschen einen wichtigen Platz haben. Die Idee stammt von Jugendlichen selbst und wurde gemeinsam mit dem Institut Suchtprävention entwickelt und umgesetzt. Drei Burschen oder Mädchen fahren mit einer/m erwachsenen Teamleiter/in zu Veranstaltung.
+
Cocktails und Fun ohne Alk - von Jugendlichen für Jugendliche. Barfuss ist eine alkoholfreie Cocktailbar. Sie lässt sich für alle Veranstaltungen buchen, in denen junge Menschen einen wichtigen Platz haben. Die Idee stammt von Jugendlichen selbst und wurde gemeinsam mit dem Institut Suchtprävention entwickelt und umgesetzt. Drei Burschen oder Mädchen fahren mit einer/m erwachsenen Teamleiter/in zu Veranstaltung.
  
 
====Barfuss Workshops====
 
====Barfuss Workshops====
Zeile 208: Zeile 165:
 
== Angebote in Salzburg ==
 
== Angebote in Salzburg ==
  
===movin' Seminare zu Motivierender Gesprächsführung===
+
=== MOVIN‘ MOTIVATIONAL INTERVIEWING ===
Zugang finden zu riskant konsumierenden Jugendlichen, Verhaltensänderung stabilisieren und begleiten; für JugendbegleiterInnen, ErzieherInnen, BeraterInnen
+
Das Ziel von MI/Motivierender Gesprächsführung liegt darin, eine Atmosphäre zu schaffen, die es der Person erleichtert, ihr Verhalten zu überdenken und mögliche Veränderungen ins Auge zu fassen.
 +
 
 +
Zielgruppe: Multiplikator:innen aus Jugendarbeit, Fachkräfte aus Jugendberatung, MA Jugendsozialbereiche; Lehrlingsausbildner:innen, (Schul-)ärzt:innen, (Schul-)Psycholog:innen, Pflegefachkräfte u.a.
 +
 
 +
'''Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge/movin/ Website]'''
  
2-tägige Grundlagenkurse und Follow-up-Seminare, Termine bei der Fachstelle Salzburg ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge/movin/ Website])
+
===SUCHT & RAUSCH! – JUGENDLICHE ZWISCHEN VERNUNFT & RISIKO ===
 +
Jugendliche sollen nicht vor allen Anforderungen bewahrt werden, sondern Mittel und Fähigkeiten erfahren, um sich zu bewähren.
  
===Sucht & Rausch===
+
Workshop für: Multiplikator:innen, Ausbildner:innen, Mitarbeiter:innen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und sozialpädagogischer Initiativen
Workshop für MitarbeiterInnen aus offener Jugendarbeit, Sozialarbeit und Lehrlingsausbildung ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge/sucht-rausch/ Website])
 
  
===AngeRAUSCHt===
+
Dazu gibt es nach Bedarf:
Workshop für Jugendliche zu Alkohol, Rauscherfahrung, Risikokompetenz und Jugendschutz
+
* Information & Materialien für Lehrlingsausbildner:innen
 +
* Lehrlingsworkshops/Lehrlingstage zur Suchtprävention
  
===Sprechblase - Info-Beratung für JUZen zu Rausch, Risiko & Suchtprävention===
+
'''Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge/ Website]'''
im Rahmen der bezirksweisen Vernetzungstreffen der Jugendzentren im Land Salzburg
 
  
===Klarsichtkoffer ===
+
Workshop für Mitarbeiter:innen aus offener Jugendarbeit, Sozialarbeit und Lehrlingsausbildung ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge/sucht-rausch/ Website])
Mitmachparcours zur Tabak- und Alkoholprävention mit Jugendlichen, verpackt in einem Methodenkoffer zum Ausleihen; ein Workshop zur Einschulung für Begleitpersonen erklärt die 4 Stationen; Infos & Termine: ([http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/materialien/klarsicht-koffer/ Website])
 
  
===Cannabis - harmlos oder höllisch?===
+
===IMMER ONLINE – WAS GEHT APP?===
Informationsvermittlung und Auseinandersetzung zur weitverbreiteten Substanz; in Form eines Fachvortrages oder Workshops in Kooperation mit der Drogenberatung Salzburg
+
Smartphone, Tablet, Computerspiele & Apps ... Digitale Medien sind im Alltag von Kindern und Jugendlichen präsenter denn je. Was macht die Faszination digitaler Medien aus und wie können wir in der Jugendarbeit damit umgehen.
  
===risflecting - Pädagogische Grundlagen zur Vermittlung von Rausch- & Risikobalance===
+
Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der offenen, verbandlichen und sozialpädagogischen Jugendarbeit
Die Fachstelle Suchtprävention unterstützt dabei, Kinder & Jugendliche auf deren Entwicklungswegen achtsam und risikosensibel zu begleiten; akzente Salzburg ist Partner in einem internationalen Netzwerk von Fachleuten, Informationen unter: ([http://www.risflecting.at Website])
 
  
'''Weitere Angebote und Kontakt: [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-und-lehrlinge Website]'''
+
'''Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/ Website]'''
 +
 
 +
===SUCHTVORBEUGUNG FÜR SOZIALPÄDAGOGISCHE EINRICHTUNGEN===
 +
====Modul-Reihe für Kinder- und Jugendwohngemeinschaften====
 +
Zielgruppe: pädagogische Mitarbeiter:innen in Kinder- und Jugendwohngemeinschaften und Jugendliche ab 14 Jahren
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/ Website]
 +
 
 +
'''Weitere Infos finden Sie in unserem [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/materialien/angebotskatalog-suchtpraevention/ Angebotskatalog] - wir freuen uns über Ihr Interesse!'''
 +
 
 +
===CANNABISKONSUM JUGENDLICHER===
 +
In diesem Workshop wollen wir eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Cannabiskonsum Jugendlicher anbieten und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit
 +
konsumierenden Jugendlichen diskutieren.
 +
 
 +
Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, der Jugend- und Schulsozialarbeit und Beratungslehrer:innen
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/cannabiskonsum-jugendlicher/ Website]
 +
 
 +
===ICH WILL HIER RAUS(CH)!===
 +
Anhand des pädagogischen Kommunikationsmodells „Risflecting“ versuchen wir in diesem Seminar Antworten auf diese Fragen zu finden und vielleicht auch eine andere Perspektive auf die beiden Themen „Rausch“ und „Risiko“ für die Jugend- und Sozialarbeit zu entwickeln.
 +
 
 +
Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der Jugend- und Sozialarbeit
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/ich-will-hier-rausch/ Website]
 +
 
 +
===NIX WIE RAUS(CH) HIER===
 +
Ziele des Workshops sind einerseits Informationsvermittlung und Wissenstransfer und andererseits die Anregung zur Reflexion und Diskussion mit den Jugendlichen.
 +
 
 +
Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, in Wohngemeinschaften und Ausbildungsmaßnahmen und Lehrlingsausbildung
 +
 
 +
'''Weitere Infos finden Sie in unserem [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/materialien/angebotskatalog-suchtpraevention/ Angebotskatalog] - wir freuen uns über Ihr Interesse!'''
 +
 
 +
===SUCHT & RISIKO===
 +
====Workshop zu Risikokompetenz – Umgang mit Risikofaktoren – erkennen der eigenen Grenzen!====
 +
In diesem Workshop soll die Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht und deren Ursachen und Entstehungsbedingungen angeregt werden.
 +
 
 +
Zielgruppe: Lehrlinge im 1. und 2. Lehrjahr
 +
 
 +
===READY4LIFE===
 +
====Workshop mit anschließendem Coaching-Programm====
 +
Ziel von ready4life ist es, Jugendliche zu sensibilisieren und ihre Ressourcen zu stärken, um sie in ihrer Gesundheit zu fördern und einer möglichen Suchtentwicklung vorzubeugen.
 +
 
 +
Zielgruppe: Jugendliche in Berufsschule, Polytechnischer Schule und Lehrlinge
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/ready4life/ Website]
 +
 
 +
===VOLL DIE PARTY===
 +
Ein Planspiel für Jugendliche ab 14 Jahren für Schulen, offene und verbandliche Jugendar-
 +
beit und Einrichtungen der stationären und ambulanten Jugendhilfe.
 +
 
 +
Zielgruppe: für Jugendgruppen ab 14 Jahren mit ca. 15 – 35 Personen
 +
 
 +
===SKOLL – SELBSTKONTROLLTRAINING FÜR JUGENDLICHE===
 +
====Trainingsprogramm====
 +
Ziel des SKOLL-Trainings ist es, den Konsum oder riskantes Verhalten zu stabilisieren, zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten.
 +
 
 +
Zielgruppe: 15 – 18 Jahre
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/skoll/ Website]
 +
 
 +
===JUZ-SPRECHBLASE===
 +
====Beratung für Jugendzentren====
 +
Mit der Juz-Sprechblase bieten dir die Expert:innen der Fachstelle rasch und unkompliziert Informationen und vertiefte Einzelbesprechungen im Sinne eines Coachings an. Du erhältst erste Orientierung, konkrete Hilfestellungen und Möglichkeiten fürs weiter Vorgehen.
 +
 
 +
Zielgruppe: pädagogische Mitarbeiter:innen/Fachkräfte in Jugendzentren, Jugendtreffs und Vereinen
 +
 
 +
 
 +
Infos: [https://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/praevention-fuer-jugendarbeit-ausbildung-und-lehre/sprechblase/ Website]
 +
 
 +
'''Weitere Infos finden Sie in unserem [http://www.akzente.net/fachbereiche/suchtpraevention/materialien/angebotskatalog-suchtpraevention/ Angebotskatalog] - wir freuen uns über Ihr Interesse!'''
  
 
== Angebote in der Steiermark ==
 
== Angebote in der Steiermark ==
  
===Angebote für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter===
+
===Angebote für Jugendarbeiter*innen===
  
====movin’ – Motivierende Gesprächsführung bei riskant konsumierenden Jugendlichen ([http://www.vivid.at/angebot/mitarbeiterinnen-ausserschulische-jugendarbeit/movin/ Website])====
+
====movin’ – Motivierende Gesprächsführung bei riskant konsumierenden Jugendlichen ([https://www.vivid.at/angebot/movin/ Website])====
  
 
Dieses Seminar vermittelt die Methode der Motivierenden Gesprächsführung. Ziel ist es, Methoden zu erlernen, um jene Faktoren zu fördern, durch welche die Veränderung des problematischen Verhaltens am ehesten ermöglicht wird. Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über die Methodik und praktisches Handwerkszeug für die Arbeit mit wenig motivierten und wenig veränderungsbereiten Personen.
 
Dieses Seminar vermittelt die Methode der Motivierenden Gesprächsführung. Ziel ist es, Methoden zu erlernen, um jene Faktoren zu fördern, durch welche die Veränderung des problematischen Verhaltens am ehesten ermöglicht wird. Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über die Methodik und praktisches Handwerkszeug für die Arbeit mit wenig motivierten und wenig veränderungsbereiten Personen.
  
====Projektberatung ([http://www.vivid.at/angebot/mitarbeiterinnen-ausserschulische-jugendarbeit/projektberatung-2/ Website])====
+
====PRÄKOM – Präventionskompetenz in Jugendarbeit und Jugendhilfe ([https://www.vivid.at/angebot/praekom/ Website])====
 +
 
 +
Die Seminarreihe vermittelt umfassendes Fachwissen zum Thema Suchtvorbeugung und erhöht durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis die Handlungskompetenz und Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sucht/Drogen im eigenen Arbeitsumfeld.
 +
 
 +
====Themenspezifische Weiterbildungen ([https://www.vivid.at/angebot/weiterbildungen-in-der-jugendarbeit-und-jugendausbildung/ Website])====
 +
 
 +
Neben der Vermittlung von fachlichem Wissen zum jeweiligen Thema liegt der Fokus auf konkreten Möglichkeiten suchtpräventiver Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
 +
 
 +
====Glücksspielprävention bei Jugendlichen ([https://www.vivid.at/angebot/gluecksspielpraevention-bei-jugendlichen/ Website])====
 +
 
 +
Das Angebot setzt sich aus einem Workshop für Jugendliche und einer anschließenden fachlichen Beratung für Jugendarbeiter*innen zusammen.
 +
 
 +
====Projektberatung ([https://www.vivid.at/angebot/fachliche-beratung-und-projektbegleitungen/ Website])====
  
 
Beratung bei der Umsetzung langfristiger, suchtpräventiver Aktionen und Projekte.
 
Beratung bei der Umsetzung langfristiger, suchtpräventiver Aktionen und Projekte.
Zeile 251: Zeile 291:
 
===Angebote im Bereich Jugendqualifizierung und -beschäftigung===
 
===Angebote im Bereich Jugendqualifizierung und -beschäftigung===
  
====Lehrgang Suchtvorbeugung ([http://www.vivid.at/angebot/jugendqualifizierung-und--beschaeftigung/lehrgang/ Website])====
+
====Lehrgang Suchtvorbeugung ([https://www.vivid.at/angebot/lehrgang-suchtvorbeugung-jugendausbildung-jugendbeschaeftigung/ Website])====
 +
 
 +
Dieser von VIVID angebotene Lehrgang bietet Mitarbeiter*innen in der Jugendqualifizierung, -ausbildung und -beschäftigung die Möglichkeit, sich umfassendes Wissen zum Thema Suchtvorbeugung anzueignen und die eigene Handlungskompetenz für einen konstruktiven Umgang mit konsumierenden und suchtgefährdeten Jugendlichen zu erhöhen. Durch die Einbindung von Referent*innen aus verschiedenen Bereichen der Suchthilfe können konkrete Ansprechpersonen näher kennengelernt werden.
  
Dieser von VIVID angebotene Lehrgang bietet Ihnen die Möglichkeit, sich umfassendes Wissen zum Thema Suchtvorbeugung anzueignen und die eigene Handlungskompetenz für einen konstruktiven Umgang mit konsumierenden und suchtgefährdeten Jugendlichen zu erhöhen. Durch die Einbindung von Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Bereichen der Suchthilfe können konkrete Ansprechpersonen näher kennengelernt werden.
+
===Angebote für Jugendliche===
  
====Weiterbildung Suchtvorbeugung ([http://www.vivid.at/angebot/jugendqualifizierung-und--beschaeftigung/weiterbildung/ Website])====
+
====take control Nikotin – Weil's meine Entscheidung ist! ([https://www.vivid.at/angebot/take-control-nikotin/ Website])====
  
Diese Weiterbildung bietet die Möglichkeit, sich mit Grundlagen zum Thema Sucht und Suchtvorbeugung auseinanderzusetzen und präventive Ansätze und Maßnahmen für den Kontakt mit Jugendlichen kennenzulernen.
+
Dieser Kurs im Umfang von vier mal zwei Schulstunden richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren, die mit dem Rauchen aufhören wollen. Dabei lernen sie ihr eigenes Rauchverhalten zu beobachten, zu kontrollieren, Alternativen zu entwickeln und ihr neues Verhalten zu festigen.
  
===="Choice" - Trainingsangebot für Jugendliche ([http://www.vivid.at/angebot/jugendqualifizierung-und--beschaeftigung/choice-trainingsangebot-fuer-jugendliche/ Website])====
+
====„Choice“ – Trainingsangebot für Jugendliche ([https://www.vivid.at/angebot/choice-trainingsangebot-fuer-jugendliche/ Website])====
  
"Choice" ist ein spezielles Trainingsangebot für Jugendliche, das auf gesundheitspsychologischen Grundsätzen basiert und von SUPRO, der Werkstatt für Suchtprophylaxe, entwickelt wurde. Es unterstützt Jugendliche in Form von leicht erlernbaren Techniken dabei sich selber besser wahrzunehmen und eigene Gefühlswelten bewusst zu regulieren. Diese Kompetenzen bilden einen wesentlichen Eckpfeiler um schädlichem Gebrauch oder Sucht vorbeugend entgegenzuwirken.
+
„Choice“ ist ein spezielles Trainingsangebot für Jugendliche, das auf gesundheitspsychologischen Grundsätzen basiert und von SUPRO, der Werkstatt für Suchtprophylaxe, entwickelt wurde. Es unterstützt Jugendliche in Form von leicht erlernbaren Techniken dabei sich selber besser wahrzunehmen und eigene Gefühlswelten bewusst zu regulieren. Diese Kompetenzen bilden einen wesentlichen Eckpfeiler um schädlichem Gebrauch oder Sucht vorbeugend entgegenzuwirken.
 +
 
 +
====Glücksspielprävention bei Jugendlichen ([https://www.vivid.at/angebot/gluecksspielpraevention-bei-jugendlichen/ Website])====
 +
 
 +
Das Angebot setzt sich aus einem Workshop für Jugendliche und einer anschließenden fachlichen Beratung für Jugendarbeiter*innen zusammen.
 +
 
 +
====feel-ok.at ([https://www.vivid.at/angebot/interventionsprogramm-feel-ok-at/ Website])====
 +
 
 +
Die Gesundheitswebseite für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren stärkt die Gesundheits- und Lebenskompetenz von Jugendlichen und beugt gesundheitsschädlichem Verhalten und Suchtmittelkonsum vor. Außerdem bietet sie umfassendes Fachwissen für Eltern und Lehrer*innen, das der Zielgruppe entsprechend aufbereitet wurde.
  
 
== Angebote in Tirol ==
 
== Angebote in Tirol ==
  
 
=== stepping stones ===
 
=== stepping stones ===
Regelmäßige regionale Treffen mit MitarbeiterInnen von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zu aktuellen Themen aus dem Bereich Suchtprävention.
+
Ein Mal jährlich stattfindende Schulung für (neue) Mitarbeiter*innen von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zu aktuellen Themen aus dem Bereich Suchtprävention.
  
=== act it! ([http://www.kontaktco.at/fachbereiche/jugendarbeit/actit/ Website])===
+
=== act it! - Forumtheater ([https://www.kontaktco.at/fachbereiche/jugendarbeit/actit/ Website])===
 
Angebot für Gruppen von Jugendlichen ab 14 Jahrens, sich dem Thema Sucht mit Methoden des Theaters zu nähern.
 
Angebot für Gruppen von Jugendlichen ab 14 Jahrens, sich dem Thema Sucht mit Methoden des Theaters zu nähern.
  
=== join 2gether - coaching ([http://www.kontaktco.at/fachbereiche/jugendarbeit/join2gether/ Website]) ===
+
=== act it! - Playground ===
Schulung für Teams von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zum Erkennen von und Umgehen mit möglicherweise problematischem Konsum von Jugendlichen.
+
Angebot für Mitarbeiter*innen von sozial-pädagogischen Einrichtungen mit Hilfe eines spielpädagogischen Methodensets primär- und universalpräventiv mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.  
  
=== moving' - Motivational Interviewing in der Suchtprävention ([http://www.kontaktco.at/besonderes/movin/ Website])===
+
=== join 2gether - coaching ([https://www.kontaktco.at/fachbereiche/jugendarbeit/join2gether/ Website]) ===
 +
Schulung für Teams von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zum Erkennen von und Umgehen mit möglicherweise problematischem Konsum.
 +
 
 +
=== moving' - Motivational Interviewing in der Suchtprävention ([https://www.kontaktco.at/besonderes/movin/ Website])===
 
S.o. [[#.C3.96sterreichweite_Angebote | Österreichweite Angebote]]
 
S.o. [[#.C3.96sterreichweite_Angebote | Österreichweite Angebote]]
  
== Angebote in Vorarlberg ==
+
== Angebote in Vorarlberg ([https://www.supro.at/angebote/vereine-jugendarbeit/ Website]) ==  
  
* [http://www.suchthaufen.net '''Suchthaufen.net''']
+
=== Fortbildung Suchtprävention in Jugendarbeit und Jugendqualifizierung ([https://www.supro.at/angebote/vereine-jugendarbeit/angebote/fortbildung-suchtpraevention-in-der-arbeit-mit-jugendlichen/ Website]) ===
* [http://www.reflect.at Medienwerkstatt '''REFLECT AND ACT!''']
 
  
== Angebote in Wien ==
+
Die 6-tägige Fortbildungsreihe ist eine Kooperation  von der SUPRO - Gesundheitsförderung und Prävention und der KOJE - Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit und Entwicklung angeboten. Die Fortbildung bietet MitarbeiterInnen der außerschulischen Jugendarbeit, Jugendqualifizierungs- und Arbeitsintegrationseinrichtungen in Vorarlberg eine fachspezifische Weiterbildung. Experten vermitteln suchtpräventive Methoden und Konzepte - praxisorientiert und dem aktuellen Forschungsstand entsprechend.
 +
 
 +
=== Taktisch klug Eventbegleitung ([http://www.taktischklug.at/ Website]) ===
  
===PartyFit! – Alkoholprävention mit Peer-to-Peer-Ansatz bei Events ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
Die SUPRO ist System- und Kooperationspartner der „taktisch klug“ Eventbegleitung, dem Vorarlberger Partyworkprojekt in dem Einrichtungen aus der Vorarlberger Jugendarbeit und dem Suchthilfenetzwerk beteiligt sind.
PartyFit! bietet jungen Party- und EventbesucherInnen durch geschulte Gleichaltrige (Peers) Informationen zu (riskantem) Alkoholkonsum.
 
  
===MOVE – Motivierende Kurzintervention bei (riskant) konsumierenden Jugendlichen ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
=== „klartext“ Suchtpräventionsworkshops ([https://www.supro.at/vortraege-und-workshops/workshops-1/klartext-ueber-sucht-reden/ Website]) ===
MOVE ist ein Fortbildungsangebot mit dem Ziel, MultiplikatorInnen in einem kompetenten Umgang mit konsumierenden Jugendlichen zu stärken.
 
  
===Grundlagen zu Suchtprävention – Basisseminar für SozialpädagogInnen und Fachkräfte, die in sozialpädagogischen Einrichtungen/Wohngruppen tätig sind ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
Für Jugendliche zu den Themen Sucht, Alkohol, Nikotin, Neue Medien und illegale Substanzen. Flexibel an die jeweiligen Gegebenheiten in der Jugendarbeit angepasst.
In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen im Zusammenhang mit Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter vermittelt.
 
  
===Grundlagen zu Suchtprävention – Basisseminar für SozialpädagogInnen und Fachkräfte, die in sozialpädagogischen Einrichtungen mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen arbeiten ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
=== Präventions-Stationenparcours ([https://www.supro.at/vortraege-und-workshops/workshops-1/ Website]) ===
In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen im Zusammenhang mit Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter vermittelt.
 
  
===Grundlagen zu Suchtprävention – Seminar für LeiterInnen sozialpädagogischer Einrichtungen/Wohngruppen ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
Für SchülerInnen und Jugendlichen zu den Themen Tabakkonsum (niko-teen) und Glücksspiel (bling-bling).
In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen im Zusammenhang mit Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter vermittelt.
 
  
===Kinder aus suchtbelasteten Familien – Vertiefungsseminar ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
=== "Weniger Rauchen" Kurs für Jugendliche ([https://www.supro.at/angebote/5-8-schulstufe/angebote/weniger-rauchen-kurs-fuer-jugendliche/ Website]) ===
In diesem Seminar wird ein vertieftes Wissen zum Thema „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ vermittelt.
 
  
===Risikokompetenz im Umgang mit Suchtmitteln und Glücksspiel – Vertiefungsseminar ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
Speziell für bereits rauchende Jugendliche, 6 Termine à 1,5 Std, direkt im Jugendzentrum abhaltbar.
Im Rahmen der Risikokompetenzförderung geht es um einen adäquaten Umgang mit Substanzkonsum oder risikoreichen und problematischen Verhaltensweisen, um weder sich selbst noch  andere damit zu gefährden.
 
  
===Lebenskompetenzen stärken – Methoden für Kinder (7 bis 10 Jahre) – Vertiefungsseminar ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
=== SaferInternet.at Workshops für Jugendliche  ===
Werden Kinder in ihren Lebenskompetenzen gestärkt, können gleichzeitig mögliche Risikofaktoren verringert werden, die eine spätere Abhängigkeitserkrankung begünstigen.
 
  
===Lebenskompetenzen stärken – Methoden für Kinder und Jugendliche (11 bis 14 Jahre) ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
== Angebote in Wien ==
Werden Kinder und Jugendliche in ihren Lebenskompetenzen gestärkt, können gleichzeitig mögliche Risikofaktoren verringert werden, die eine spätere Abhängigkeitserkrankung begünstigen.
+
===Fachliche Unterstützung zum Themenbereich [https://sdw.wien/angebot/praevention/freizeit „Jugendarbeit”]===
 +
Fachliche Unterstützung und Beratung für Fachkräfte aus der professionellen oder ehrenamtlichen Jugendarbeit, aus der Sozialpädagogik und aus dem Bereich arbeitsmarktpolitische Maßnahmen bei der Umsetzung suchtpräventiver Aktivitäten und Projekte.
  
===VOLLFAN – Alkoholsuchtprävention in Wiener Fußballstadien ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
===Fortbildungen ===
Eine Kampagne zur Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Alkohol in Wiener Fußballstadien und für jugendliche sowie junge Fans zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Alkoholkonsum. Die Maßnahme bietet jungen StadionbesucherInnen durch geschulte junge Fans (Peers) Informationen zu (riskantem) Alkoholkonsum sowie eigens entwickelte Maßnahmen für die MitarbeiterInnen und MultiplikatorInnen in den Stadien.
+
für Mulitplikator*innen in der Jugendarbeit, aus der Sozialpädagogik und aus dem Bereich arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für Jugendliche:
  
===GrenzGang Weiterbildung für ErlebnispädagogInnen in der Jugendarbeit ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/107 Mentalisierungsbasiertes Programm zur Emotionsregulation und Perspektivübernahme]'''
Diese umfassende Weiterbildung hat Erlebnispädagogik im Kontext Suchtprävention zum Thema.
+
Diese Fortbildung hilft Betreuer*innen der ambulanten oder stationären Kinder- und Jugendhilfe dabei, herausfordernden Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen angemessen und empathisch zu begegnen.
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/64 movin' – Motivierende Gesprächsführung – ein Zugang zu konsumierenden Jugendlichen]'''
 +
Dreitägige Schulung mit dem Ziel, Multiplikator*innen in einem kompetenten Umgang mit konsumierenden Jugendlichen zu stärken
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/27 Grundlagen Sucht und Prävention im Kindes- und Jugendalter]''' sowie
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/45 Grundlagen Sucht und Prävention im Kindes- und Jugendalter für Fachkräfte aus sozialpädagogischen Einrichtungen]'''
 +
Durch suchtpräventive Informationen erhalten die Teilnehmer*innen ein theoretisches und auf ihr berufliches Handlungsfeld abgestimmtes Basiswissen zum Thema.
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/48 Lebenskompetenzen stärken Methoden für Kinder und Jugendliche (11 bis 14 Jahre)]'''
 +
Werden Kinder in ihren Lebenskompetenzen gestärkt, können mögliche Risikofaktoren verringert werden, die eine spätere Abhängigkeitserkrankung begünstigen.
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/35 Risikokompetenz im Umgang mit Suchtmitteln und Glücksspiel]''' sowie
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/76 Risikokompetenz im Umgang mit Cannabis und CBD]'''
 +
Im Rahmen der Risikokompetenzförderung geht es um einen adäquaten Umgang mit Substanzkonsum oder risikoreichen und problematischen Verhaltensweisen, um weder sich selbst noch  andere damit zu gefährden.
 +
* '''[https://bildung.sdw.wien/node/51 Rauschbrille und andere Methoden zur Alkoholsuchtprävention]'''
 +
Methoden und praktische Übungen zur Alkoholsuchtprävention und Förderung von Risikokompetenz bei Jugendlichen im Umgang mit Alkohol, u.a. durch Einsatz der "Rauschbrille".
  
===Voll die Party – Planspiel zur Alkoholsuchtprävention bei Jugendlichen ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
===Angebote für Jugendliche===
JugendarbeiterInnen werden in einem halbtägigen Workshop zu Inhalten der Alkoholsuchtprävention und der Umsetzung des Planspiels „Voll die Party“ mit einer Gruppe von Jugendlichen ab 14 Jahren geschult.
 
  
===Rauschbrille – Einsatz in der Arbeit mit Jugendlichen ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
*'''[https://sdw.wien/podcast-rauschzeit/RAUSCHZEIT RAUSCHZEIT]''' – der tabulose Podcast über Alkohol und andere Drogen beantwortet Fragen rund ums Thema Rausch - von jungen Menschen für junge Menschen!
Der Workshop zum Einsatz der Rauschbrille ist ein eine erlebnispädagogische Methode, bei der durch eine Spezialbrille ein Alkoholisierungsgrad simuliert wird.
 
  
===Fetter Auftritt – Forumtheater zur Alkoholsuchtprävention ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
*'''[https://sdw.wien/angebot/praevention/fetter-auftritt-forumtheater Fetter Auftritt – Forumtheater zur Alkoholsuchtprävention]'''
 
Das Forumtheater-Stück „Fetter Auftritt“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Alkohol und Alkoholkonsum anregt.
 
Das Forumtheater-Stück „Fetter Auftritt“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Alkohol und Alkoholkonsum anregt.
  
===Hast du Feuer? – Forumtheater zur Tabakprävention ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
*'''[https://sdw.wien/angebot/praevention/hast-du-feuer-forumtheater Hast du Feuer? – Forumtheater zur Tabakprävention]'''
 +
 
 
Das Forumtheater-Stück „Hast du Feuer?“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Tabak und Tabakkonsum anregt.
 
Das Forumtheater-Stück „Hast du Feuer?“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Tabak und Tabakkonsum anregt.
  
===Modul Suchtprävention im Grundkurs Jugendarbeit ([http://sdw.wien/de/praevention/freizeit/ Website])===
+
===Peer-to-Peer Angebote===
Das „Modul Suchtprävention im Grundkurs Jugendarbeit“ ist eine erste Einführung in das Thema Suchtprävention für JugendarbeiterInnen.
+
 
 +
*'''[https://sdw.wien/angebot/praevention/partyfit PartyFit!]''' – Alkoholprävention mit Peer-to-Peer-Ansatz bei Events
 +
PartyFit! bietet jungen Party- und EventbesucherInnen durch geschulte Gleichaltrige (Peers) Informationen zu (riskantem) Alkoholkonsum.
 +
*'''[https://sdw.wien/angebot/praevention/rauschzeit rAUSchZEIT]''' – Alkoholsuchtprävention für junge Menschen im Sport- und Freizeitbereich
 +
 
 +
===Digitale Angebote===
 +
 
 +
*'''[https://bildung.sdw.wien/elearning E-Learning]'''
 +
Basisschulungen für alle Interessierten in Form von Videos mit Verständnisfragen:
 +
 
 +
'''Grundlagen Sucht''' bietet einen ersten Überblick zum Thema Sucht und vermittelt, wie eine Abhängigkeitserkrankung entstehen kann und welche Konsumformen und Konsummotive es gibt.
 +
 
 +
'''Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter''' vermittelt Basiswissen zur Suchtvorbeugung.
 +
 
 +
*'''[https://sdw.wien/4075/jetzt-neu-donner-wetter-sucht-der-podcast-fuer-eltern-und-erziehende/ Donner. Wetter. Sucht.]''' – Der Podcast für Eltern und Erziehende
 +
 
 +
*'''[https://www.feel-ok.at/de_AT/jugendliche/jugendliche.cfm feel-ok.at]'''
 +
 +
Gesundheitswebsite für Jugendliche, Lehrpersonen und MultiplikatorInnen sowie für Eltern
 +
 
 +
*'''[https://www.canreduce.at/ canreduce.at]'''
 +
 
 +
Online-Selbsthilfe-Programm zur Cannabis-Konsumreduktion (ab 16) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.
 +
 
 +
*'''[https://www.alkcoach.at/ alkcoach.at]'''
 +
 
 +
Online-Selbsthilfe-Programm zur Alkohol-Konsumreduktion (ab 16) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.
  
===pocket-info Alkohol – eine Informationsbroschüre für junge Menschen ([http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
+
*'''[https://www.genuggespielt.at genuggespielt.at] '''
 +
Online-Selbsthilfe-Programm zur Reduktion von Glücksspielsucht (ab 18) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.
  
===Alkohol – die schnelle Info für junge Leute ([http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
+
===Informationsmaterial zum [https://sdw.wien/de/unser-angebot/downloads-2/ Download]===
  
===pocket-info Cannabis – eine Informationsbroschüre für junge Menschen ([http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
+
* Information zu Nikotinbeuteln
 +
* Anlaufstellen für junge Menschen in Wien
 +
* Was du bei Stress tun kannst … – Infoblatt für Jugendliche
 +
* Umgang mit Suchtmitteln in Krisenzeiten – Informationen für Jugendliche
 +
* Eltern-Info „Mit meinem Kind ins Gespräch kommen“ (A4-Format, A3 Format Faltblatt)
 +
* Umgang mit Smartphone, Spielkonsole und PC in Krisenzeiten – Informationen für Eltern
  
===Cannabis – die schnelle Info für junge Menschen ([http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
+
===Informationsmaterial zur kostenlosen [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Bestellung]:===
  
===pocket-info Tabak – eine Informationsbroschüre für junge Menschen ([http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Website], [http://sdw.wien/de/unser-angebot/dokumente/ Download])===
+
* Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? Informationen für Eltern
 +
* Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? Tipps für Eltern – einfach erklärt
 +
* Alkohol – die schnelle Info für junge Leute
 +
* Cannabis – die schnelle Info für junge Menschen
 +
* pocket-info Tabak/Cannabis/Alkohol – eine Informationsbroschüre für junge Menschen

Aktuelle Version vom 22. Juni 2022, 09:51 Uhr

Österreichweite Angebote

movin' (Website)

Motivational Interviewing (Motivierende Gesprächsführung) ist ein zielgerichtetes, klientenzentriertes Beratungskonzept zur Lösung ambivalenter Einstellungen gegenüber Verhaltensänderungen. - Unter dem Titel movin' bieten die meisten österreichischen Suchtpräventionsstellen seit 2006 Seminare zu Motivational Interviewing für verschiedene Zielgruppen an.

Angebote im Burgenland

Weitere Informationen über Angebote erhalten Sie bei der Fachstelle für Suchtprävention Burgenland unter 05 79 79/200 15.

Ausbildung von Schlüsselpersonen

Themen in dieser Fortbildungsreihe sind unter anderem Einführung in Suchtvorbeugung, Suchtentwicklung, Risikoverhalten im Jugendalter, Handlungsmodelle für den Umgang mit riskant konsumierenden Personen, Reflexion der eigenen Rolle, Haltung und Grenzen, Krisenintervention mit Fallbeispielen, illegale Suchtmittel und Suchtmittelgesetz, rechtliche Grundlagen und Theorie/Praxis der Umsetzung von suchtpräventiven Maßnahmen in der eigenen Einrichtung.

KlarSicht-MitmachParcours zu Tabak und Alkohol (KlarSicht-Koffer)

Der KlarSicht-Koffer besteht aus verschiedenen Mitmach-Stationen, an denen sich Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren auf einfache und interaktive Art über die Risiken von Nikotin und Alkohol informieren können.

Angebote in Kärnten

Allgemeine Angebote für Jugendliche (Website)

Suchtpräventionsworkshop für Lehrlinge - auf Anfrage!

movin' - Motivierende Gesprächsführung (Website)

Für JugendbetreuerInnen und Schlüsselpersonen in der Jugendarbeit.

Lehrgang JUGEND & SUCHT 2017 (Download)

Eine suchtspezifische Fortbildungsreihe für Personen aus Gesundheits- und Sozialberufen.

Grenzwert (Website)

GrenzWert ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren, die wegen ihres riskanten Alkoholkonsums medizinisch im Krankenhaus behandelt werden.

Festgmocht/alkoholfreie Bar (Website, weitere Informationen,Sansibar)

Angebote in Niederösterreich

Checkpoint - mobiles Jugendservice (Website)

Fachstelle NÖ goes nightlife! Sekundärpräventives Angebot der Fachstelle NÖ um die Ausgehwelt Jugendlicher und junger Erwachsener sicherer zu gestalten.

Eintauchen, Auftauchen, Abtauchen - in die Grundlagen der Suchtprävention (Website)

Beginnend mit Definition, Entstehung und Entwicklung von Sucht, Schutz- und Risikofaktoren, bis hin zu konkreten Maßnahmen soll der Wissensstand von Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit aktualisiert und die Möglichkeiten zur Umsetzung von jugendspezifischer Suchtvorbeugung in der eigenen Einrichtung ausgebaut werden.

Seminar movin'- Motivierende Gesprächsführung (Website)

Motivierende Gesprächsführung ist ein kooperativer Beratungsstil, der sich in der Suchtarbeit in Großbritannien und in den USA entwickelt hat. Speziell für den Umgang mit wenig motivierten und veränderungsbereiten erscheinenden Klient*innen wurde von William R. Miller und Stephen Rollnick dieser Stil entwickelt, welcher in einem dreitägigen Seminar mit vielen praktischen Übungen vermittelt wird.

Angebote in Oberösterreich (Website)

Suchtprävention im Setting Jugend

Außerschulische Jugendarbeit spielt eine wichtige suchtpräventive Rolle und findet überall dort statt, wo Menschen auf professioneller oder ehrenamtlicher Ebene Angebote und Entwicklungsräume für Jugendliche außerhalb der Schule anbieten.

Fachberatung für Multiplikatoren/innen

Für haupt- oder ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Jugendarbeit, Jugendverantwortliche in einer Gemeinde, einem Verein oder Verband - Angebot für persönliche Fachberatung mit einer/m kompetenten Mitarbeiter/ am Institut Suchtprävention in Linz. Der Inhalt der Beratung orientiert sich an den jeweiligen Fragestellungen.

Bildungsangebote für Multiplikatoren/innen

Seminare für Personen, die im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit tätig sind. Zusätzlich zu fixen Terminen, besteht auch die Möglichkeit, die jeweiligen Seminare als so genannte "Rufseminare" exklusiv für Ihre Einrichtung zu buchen.

  • Essstörungen bei Jugendlichen

In diesem Seminar werden u.a. Informationen über die Grundformen von Essstörungen, das Erkennen einer Essstörung sowie der weitere Umgang (Erstgespräch, Hilfsangebote) damit erläutert.

  • Movin': Motivierende Gesprächsführung

Der Umgang mit riskant konsumierenden Jugendlichen ist häufig gekennzeichnet durch Unsicherheit und Ratlosigkeit und mündet oft in Überforderung. Die Methode der „Motivierenden Gesprächsführung“ kann die Kontaktaufnahme mit diesen Jugendlichen erleichtern.

  • Illegale psychoaktive Substanzen

Dieses Seminar soll den Teilnehmer/innen das notwendige Hintergrundwissen über die Vielfalt von illegalen Substanzen, deren Wirkung und Gefahrenpotentiale, Szenenamen und über deren kulturgeschichtlichen Hintergrund liefern.

  • Rausch und Recht

In diesem Seminar werden die zentralen Bestimmungen von ABGB über Strafrecht, Verwaltungsrecht und SMG "lebensnah" vermittelt.

  • Haftung und Recht in der Jugendarbeit

Im Zentrum der Veranstaltung stehen Fragen rund um die zivil- und strafrechtliche Haftung für JugendarbeiterInnen.

  • Unterstützung mit Gespür - Kinder aus alkoholbelasteten Familien

In diesem Seminar wird Hintergrundwissen vermittelt, um das Verständnis für die Situation von Kindern aus alkoholbelasteten Familien zu verbessern. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie belastete Kinder bzw. Familien unterstützt werden können

  • Umgang mit konsumierenden Jugendlichen

Dieses Seminar soll Jugendarbeiter/innen dazu dienen, sich mit dem Thema Sucht und Konsum auseinanderzusetzen. Ziel ist es, das Konsumverhalten Jugendlicher besser einschätzen und situationsadäquat darauf reagieren zu können.

  • Medienkonsum: Internet und digitale Medien – zwischen Faszination und Sucht

Das Seminar bietet einen Überblick über die Aktivitäten Jugendlicher im Internet. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über relevante Phänomene, Daten über die Verbreitung der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen sowie Wissen über präventive Ansätze.

  • Übers Rauchen reden

Diese Weiterbildung soll einen Impuls geben, den Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen zu stärken bzw. den Erstkonsum von Tabak zu verzögern.

  • Vereinsseminare

Die Vereinsseminare beschäftigen sich u.a. mit den Erkennen möglicher Probleme, der Information über Hilfsmöglichkeiten sowie präventiven Möglichkeiten im Vereinsumfeld. Ein kostenloses Angebot für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen von Vereinen und Verbänden!

Jugendtagung

Das Institut Suchtprävention organisiert jedes Jahr gemeinsam mit dem Verein I.S.I. Streetwork eine Fachtagung für Menschen, die beruflich im Bereich Jugend tätig sind, Ziel ist die Weiterbildung und Vernetzung von MultiplikatorInnen aus der offenen, verbandlichen und institutionellen Jugendarbeit.

Workshops für Jugendgruppen

  • Talk about...

Ziel dieses Workshops ist neben der Informationsvermittlung die Auseinandersetzung mit den persönlichen Ressourcen und Stärken: Was kann ich tun, damit es mir gut geht? Welche Alternativen gibt es zum Substanzkonsum?

  • Rausch und Risiko XL

Ziel dieses Workshops ist es, mit den Jugendlichen gemeinsam den Zusammenhang zwischen Rausch und Risiko zu erarbeiten und Möglichkeiten der Risikominimierung zu diskutieren. Die Auseinandersetzung erfolgt dabei nicht nur auf theoretischer Ebene, sondern wird mithilfe erlebnispädagogischer Übungen auch erfahrbar gemacht.

  • Mix and Shake

Junge Leute ab 15 lernen im Rahmen dieses zweistündigen Angebots wie man richtig mit Bar-Utensilien umgeht, was entscheidend für die Arbeit hinter einer Cocktailbar ist - und vor allem eins: Hervorragende Drinks brauchen keinen Alkohol!

  • Shake and Talk

In diesem Workshop lernen Jugendliche – unter Anleitung eines Trainers – aktiv und professionell Cocktails zu mixen. Interaktive Übungen und jugendgereichte Informationen leiten zur Reflexion der eigenen Konsumgewohnheiten an und ermöglichen das Hinterfragen von Mythen und Gerüchten.

  • Workshop Glücksspiel

Ziel dieses 2-stündigen Workshops ist die Informationsvermittlung zu verschiedenen Glücksspielen, Sportwetten und den damit verbundenen Risiken (Verschuldung, Suchtentwicklung). Zielgruppe: Jugendgruppen der offenen oder verbandlichen Jugendarbeit sowie aus Vereinen

Barfuss

Cocktails und Fun ohne Alk - von Jugendlichen für Jugendliche. Barfuss ist eine alkoholfreie Cocktailbar. Sie lässt sich für alle Veranstaltungen buchen, in denen junge Menschen einen wichtigen Platz haben. Die Idee stammt von Jugendlichen selbst und wurde gemeinsam mit dem Institut Suchtprävention entwickelt und umgesetzt. Drei Burschen oder Mädchen fahren mit einer/m erwachsenen Teamleiter/in zu Veranstaltung.

Barfuss Workshops

  • "Shake & Talk":

Jugendliche in Jugendzentren lernen alkoholfreie Cocktails herzustellen und werden zum Thema Alkohol informiert und mit verschiedenen Übungen zur Reflexion angeleitet.

  • "Mix & Shake":

Junge Leute ab 15 lernen im Rahmen dieses zweistündigen Angebots wie man richtig mit Bar-Utensilien umgeht, was entscheidend für die Arbeit hinter einer Cocktailbar ist.

Drive Clean

Junge Fahrer/innen sind besonders häufig an Verkehrsunfällen mit der Unfallursache Alkohol beteiligt. Um dieser Problematik entgegenzuwirken und junge Menschen gezielt über die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr zu informieren wurde der Einsatz von Peers, d. h. Gleichaltrigen, an Fahrschulen gestartet und in Folge EU-weit in neun Ländern umgesetzt.

Infodealer.at

Infodealer.at ist die junge Seite des Instituts Suchtprävention. Das Internetportal für junge Leute beschäftigt sich mit Themen rund um legalisierte und illegalisierte Substanzen und Verhaltensweisen wie Essstörungen, den Umgang mit Internet & Co., über Nikotin, Alkohol, Cannabis und andere Substanzen sowie über Verhaltensweisen, die in Zusammenhang mit Abhängigkeit und Sucht gebracht werden. Dabei geht es aber nicht immer um Sucht sondern um den individuellen Konsum und Gebrauch, den Umgang damit.

Click for Support

Unter der Leitung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe - Koordinationsstelle Sucht in Münster beteiligten sich zwischen Februar 2014 und Juni 2015 insgesamt 13 europäische Länder an dem, durch das "Drug Prevention and Intervention Programme" der EU geförderten Projekt „Click for Support“. Ziel des EU-Projektes war die Entwicklung von Leitlinien zur wirksamen Suchtprävention für junge Menschen via Internetseiten oder Smartphone-Anwendungen. Hauptaugenmerk wird darauf gelegt, wie die angestrebte Zielgruppe am besten angesprochen werden kann und wie mit kulturellen Unterschieden umgegangen wird. Auch Jugendliche werden in die Bewertung bestehender Angebote einbezogen.

Click for Support Realized

Die Leitlinien für wirksame Suchtprävention durch webbasierte Interventionen, die aus dem EU-Projekt „Click for Support“ (2013 – 2015) entstanden sind, werden zwischen 2017 und 2019 im Nachfolgeprojekt „Click for Support REALized“ umgesetzt.

Flow Akut

Das Netzwerk "Flow Akut" ist ein Zusammenschluss von Sozialeinrichtungen in Steyr, die für Jugendliche und junge Erwachsene in schwierigen Lebenslagen hilfreiche Angebote setzen, sowie der Steyrer Polizei und der Kinder-und Jugendhilfe des Magistrats Steyr. Zielgruppe von Flow Akut sind Jugendliche und junge Erwachsene, die riskant Drogen konsumieren bzw. suchtgefährdet sind. Über konkrete Projekte, Information und Sensibilisierung soll über Suchtgefährdung aufgeklärt und einem Abrutschen in die Suchtgefährdung vorgebeugt werden. Das Netzwerk wird vom Institut Suchtprävention koordiniert.

Testkäufe Jugendschutz

Mit der Jugendschutz-Novelle vom 1. November 2013 wurde u.a. die gesetzliche Grundlage für die Durchführung von Alkohol-Testkäufen geschaffen. Das Institut Suchtprävention ist von der Oö. Landesregierung mit der Umsetzung beauftragt worden. Das Institut Suchtprävention überprüft mit ausgewählten Jugendlichen die Einhaltung des Jugendschutzes hinsichtlich der Abgabe von Alkohol und Tabakwaren in ganz Oberösterreich. Ziel des Projekts ist die Förderung einer Verkaufskultur, die die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes gesellschaftliche Verantwortung ernst nimmt.

Vereinscoaching OÖFV

Um die Oö. Amateurvereine in ihrer Vereinsarbeit zu unterstützen, hat im Jahr 2014 der OÖ FUSSBALLVERBAND in Kooperation mit der OÖGKK mit dem "Vereinscoaching" ein neues, nachhaltiges Projekt ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Angebots können die Klubs zahlreiche Workshops buchen, die weit über den eigentlichen „Fußballtellerrand“ hinausgehen. Die Bandbreite reicht von interkultureller Kompetenz, Prävention von sexueller Gewalt bis zum verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Medien, Alkohol und Nikotin. Es wird explizit auf die soziale Tragweite des Fußballs eingegangen. Das Institut Suchtprävention ist als Oö. Kompetenzzentrum für die Vorbeugung von Sucht und problematischem Konsumverhalten ein wichtiger Bestandteil des Vereinscoachings, bei dem vor allem im Bereich Gesundheit die pädagogische Verantwortung der Akteure im Fußballklub unterstrichen wird

Fachberatung und Kundenkontakte

Für MultiplikatorInnen der Jugendarbeit: Fachliche Hilfestellung und Unterstützung; Beratung zu Projekten, Maßnahmen und Angeboten; Materialien zum Thema Suchtprävention mit Jugendlichen.

Angebote in Salzburg

MOVIN‘ – MOTIVATIONAL INTERVIEWING

Das Ziel von MI/Motivierender Gesprächsführung liegt darin, eine Atmosphäre zu schaffen, die es der Person erleichtert, ihr Verhalten zu überdenken und mögliche Veränderungen ins Auge zu fassen.

Zielgruppe: Multiplikator:innen aus Jugendarbeit, Fachkräfte aus Jugendberatung, MA Jugendsozialbereiche; Lehrlingsausbildner:innen, (Schul-)ärzt:innen, (Schul-)Psycholog:innen, Pflegefachkräfte u.a.

Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: Website

SUCHT & RAUSCH! – JUGENDLICHE ZWISCHEN VERNUNFT & RISIKO

Jugendliche sollen nicht vor allen Anforderungen bewahrt werden, sondern Mittel und Fähigkeiten erfahren, um sich zu bewähren.

Workshop für: Multiplikator:innen, Ausbildner:innen, Mitarbeiter:innen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und sozialpädagogischer Initiativen

Dazu gibt es nach Bedarf:

  • Information & Materialien für Lehrlingsausbildner:innen
  • Lehrlingsworkshops/Lehrlingstage zur Suchtprävention

Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: Website

Workshop für Mitarbeiter:innen aus offener Jugendarbeit, Sozialarbeit und Lehrlingsausbildung (Website)

IMMER ONLINE – WAS GEHT APP?

Smartphone, Tablet, Computerspiele & Apps ... Digitale Medien sind im Alltag von Kindern und Jugendlichen präsenter denn je. Was macht die Faszination digitaler Medien aus und wie können wir in der Jugendarbeit damit umgehen.

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der offenen, verbandlichen und sozialpädagogischen Jugendarbeit

Infos & Kontakt bei akzente Salzburg, Fachstelle Suchtprävention: Website

SUCHTVORBEUGUNG FÜR SOZIALPÄDAGOGISCHE EINRICHTUNGEN

Modul-Reihe für Kinder- und Jugendwohngemeinschaften

Zielgruppe: pädagogische Mitarbeiter:innen in Kinder- und Jugendwohngemeinschaften und Jugendliche ab 14 Jahren

Infos: Website

Weitere Infos finden Sie in unserem Angebotskatalog - wir freuen uns über Ihr Interesse!

CANNABISKONSUM JUGENDLICHER

In diesem Workshop wollen wir eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Cannabiskonsum Jugendlicher anbieten und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit konsumierenden Jugendlichen diskutieren.

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, der Jugend- und Schulsozialarbeit und Beratungslehrer:innen

Infos: Website

ICH WILL HIER RAUS(CH)!

Anhand des pädagogischen Kommunikationsmodells „Risflecting“ versuchen wir in diesem Seminar Antworten auf diese Fragen zu finden und vielleicht auch eine andere Perspektive auf die beiden Themen „Rausch“ und „Risiko“ für die Jugend- und Sozialarbeit zu entwickeln.

Zielgruppe: Mitarbeiter:innen der Jugend- und Sozialarbeit

Infos: Website

NIX WIE RAUS(CH) HIER

Ziele des Workshops sind einerseits Informationsvermittlung und Wissenstransfer und andererseits die Anregung zur Reflexion und Diskussion mit den Jugendlichen.

Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, in Wohngemeinschaften und Ausbildungsmaßnahmen und Lehrlingsausbildung

Weitere Infos finden Sie in unserem Angebotskatalog - wir freuen uns über Ihr Interesse!

SUCHT & RISIKO

Workshop zu Risikokompetenz – Umgang mit Risikofaktoren – erkennen der eigenen Grenzen!

In diesem Workshop soll die Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht und deren Ursachen und Entstehungsbedingungen angeregt werden.

Zielgruppe: Lehrlinge im 1. und 2. Lehrjahr

READY4LIFE

Workshop mit anschließendem Coaching-Programm

Ziel von ready4life ist es, Jugendliche zu sensibilisieren und ihre Ressourcen zu stärken, um sie in ihrer Gesundheit zu fördern und einer möglichen Suchtentwicklung vorzubeugen.

Zielgruppe: Jugendliche in Berufsschule, Polytechnischer Schule und Lehrlinge

Infos: Website

VOLL DIE PARTY

Ein Planspiel für Jugendliche ab 14 Jahren für Schulen, offene und verbandliche Jugendar- beit und Einrichtungen der stationären und ambulanten Jugendhilfe.

Zielgruppe: für Jugendgruppen ab 14 Jahren mit ca. 15 – 35 Personen

SKOLL – SELBSTKONTROLLTRAINING FÜR JUGENDLICHE

Trainingsprogramm

Ziel des SKOLL-Trainings ist es, den Konsum oder riskantes Verhalten zu stabilisieren, zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten.

Zielgruppe: 15 – 18 Jahre

Infos: Website

JUZ-SPRECHBLASE

Beratung für Jugendzentren

Mit der Juz-Sprechblase bieten dir die Expert:innen der Fachstelle rasch und unkompliziert Informationen und vertiefte Einzelbesprechungen im Sinne eines Coachings an. Du erhältst erste Orientierung, konkrete Hilfestellungen und Möglichkeiten fürs weiter Vorgehen.

Zielgruppe: pädagogische Mitarbeiter:innen/Fachkräfte in Jugendzentren, Jugendtreffs und Vereinen


Infos: Website

Weitere Infos finden Sie in unserem Angebotskatalog - wir freuen uns über Ihr Interesse!

Angebote in der Steiermark

Angebote für Jugendarbeiter*innen

movin’ – Motivierende Gesprächsführung bei riskant konsumierenden Jugendlichen (Website)

Dieses Seminar vermittelt die Methode der Motivierenden Gesprächsführung. Ziel ist es, Methoden zu erlernen, um jene Faktoren zu fördern, durch welche die Veränderung des problematischen Verhaltens am ehesten ermöglicht wird. Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über die Methodik und praktisches Handwerkszeug für die Arbeit mit wenig motivierten und wenig veränderungsbereiten Personen.

PRÄKOM – Präventionskompetenz in Jugendarbeit und Jugendhilfe (Website)

Die Seminarreihe vermittelt umfassendes Fachwissen zum Thema Suchtvorbeugung und erhöht durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis die Handlungskompetenz und Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sucht/Drogen im eigenen Arbeitsumfeld.

Themenspezifische Weiterbildungen (Website)

Neben der Vermittlung von fachlichem Wissen zum jeweiligen Thema liegt der Fokus auf konkreten Möglichkeiten suchtpräventiver Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Glücksspielprävention bei Jugendlichen (Website)

Das Angebot setzt sich aus einem Workshop für Jugendliche und einer anschließenden fachlichen Beratung für Jugendarbeiter*innen zusammen.

Projektberatung (Website)

Beratung bei der Umsetzung langfristiger, suchtpräventiver Aktionen und Projekte.

Tagungen und Vernetzungstreffen

Zu unterschiedlichen Themen im Bereich Sucht und Suchtprävention werden Tagungen und Vernetzungstreffen angeboten.

Angebote im Bereich Jugendqualifizierung und -beschäftigung

Lehrgang Suchtvorbeugung (Website)

Dieser von VIVID angebotene Lehrgang bietet Mitarbeiter*innen in der Jugendqualifizierung, -ausbildung und -beschäftigung die Möglichkeit, sich umfassendes Wissen zum Thema Suchtvorbeugung anzueignen und die eigene Handlungskompetenz für einen konstruktiven Umgang mit konsumierenden und suchtgefährdeten Jugendlichen zu erhöhen. Durch die Einbindung von Referent*innen aus verschiedenen Bereichen der Suchthilfe können konkrete Ansprechpersonen näher kennengelernt werden.

Angebote für Jugendliche

take control Nikotin – Weil's meine Entscheidung ist! (Website)

Dieser Kurs im Umfang von vier mal zwei Schulstunden richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren, die mit dem Rauchen aufhören wollen. Dabei lernen sie ihr eigenes Rauchverhalten zu beobachten, zu kontrollieren, Alternativen zu entwickeln und ihr neues Verhalten zu festigen.

„Choice“ – Trainingsangebot für Jugendliche (Website)

„Choice“ ist ein spezielles Trainingsangebot für Jugendliche, das auf gesundheitspsychologischen Grundsätzen basiert und von SUPRO, der Werkstatt für Suchtprophylaxe, entwickelt wurde. Es unterstützt Jugendliche in Form von leicht erlernbaren Techniken dabei sich selber besser wahrzunehmen und eigene Gefühlswelten bewusst zu regulieren. Diese Kompetenzen bilden einen wesentlichen Eckpfeiler um schädlichem Gebrauch oder Sucht vorbeugend entgegenzuwirken.

Glücksspielprävention bei Jugendlichen (Website)

Das Angebot setzt sich aus einem Workshop für Jugendliche und einer anschließenden fachlichen Beratung für Jugendarbeiter*innen zusammen.

feel-ok.at (Website)

Die Gesundheitswebseite für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren stärkt die Gesundheits- und Lebenskompetenz von Jugendlichen und beugt gesundheitsschädlichem Verhalten und Suchtmittelkonsum vor. Außerdem bietet sie umfassendes Fachwissen für Eltern und Lehrer*innen, das der Zielgruppe entsprechend aufbereitet wurde.

Angebote in Tirol

stepping stones

Ein Mal jährlich stattfindende Schulung für (neue) Mitarbeiter*innen von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zu aktuellen Themen aus dem Bereich Suchtprävention.

act it! - Forumtheater (Website)

Angebot für Gruppen von Jugendlichen ab 14 Jahrens, sich dem Thema Sucht mit Methoden des Theaters zu nähern.

act it! - Playground

Angebot für Mitarbeiter*innen von sozial-pädagogischen Einrichtungen mit Hilfe eines spielpädagogischen Methodensets primär- und universalpräventiv mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.

join 2gether - coaching (Website)

Schulung für Teams von Einrichtungen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit zum Erkennen von und Umgehen mit möglicherweise problematischem Konsum.

moving' - Motivational Interviewing in der Suchtprävention (Website)

S.o. Österreichweite Angebote

Angebote in Vorarlberg (Website)

Fortbildung Suchtprävention in Jugendarbeit und Jugendqualifizierung (Website)

Die 6-tägige Fortbildungsreihe ist eine Kooperation von der SUPRO - Gesundheitsförderung und Prävention und der KOJE - Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit und Entwicklung angeboten. Die Fortbildung bietet MitarbeiterInnen der außerschulischen Jugendarbeit, Jugendqualifizierungs- und Arbeitsintegrationseinrichtungen in Vorarlberg eine fachspezifische Weiterbildung. Experten vermitteln suchtpräventive Methoden und Konzepte - praxisorientiert und dem aktuellen Forschungsstand entsprechend.

Taktisch klug Eventbegleitung (Website)

Die SUPRO ist System- und Kooperationspartner der „taktisch klug“ Eventbegleitung, dem Vorarlberger Partyworkprojekt in dem Einrichtungen aus der Vorarlberger Jugendarbeit und dem Suchthilfenetzwerk beteiligt sind.

„klartext“ Suchtpräventionsworkshops (Website)

Für Jugendliche zu den Themen Sucht, Alkohol, Nikotin, Neue Medien und illegale Substanzen. Flexibel an die jeweiligen Gegebenheiten in der Jugendarbeit angepasst.

Präventions-Stationenparcours (Website)

Für SchülerInnen und Jugendlichen zu den Themen Tabakkonsum (niko-teen) und Glücksspiel (bling-bling).

"Weniger Rauchen" Kurs für Jugendliche (Website)

Speziell für bereits rauchende Jugendliche, 6 Termine à 1,5 Std, direkt im Jugendzentrum abhaltbar.

SaferInternet.at Workshops für Jugendliche

Angebote in Wien

Fachliche Unterstützung zum Themenbereich „Jugendarbeit”

Fachliche Unterstützung und Beratung für Fachkräfte aus der professionellen oder ehrenamtlichen Jugendarbeit, aus der Sozialpädagogik und aus dem Bereich arbeitsmarktpolitische Maßnahmen bei der Umsetzung suchtpräventiver Aktivitäten und Projekte.

Fortbildungen

für Mulitplikator*innen in der Jugendarbeit, aus der Sozialpädagogik und aus dem Bereich arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für Jugendliche:

Diese Fortbildung hilft Betreuer*innen der ambulanten oder stationären Kinder- und Jugendhilfe dabei, herausfordernden Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen angemessen und empathisch zu begegnen.

Dreitägige Schulung mit dem Ziel, Multiplikator*innen in einem kompetenten Umgang mit konsumierenden Jugendlichen zu stärken

Durch suchtpräventive Informationen erhalten die Teilnehmer*innen ein theoretisches und auf ihr berufliches Handlungsfeld abgestimmtes Basiswissen zum Thema.

Werden Kinder in ihren Lebenskompetenzen gestärkt, können mögliche Risikofaktoren verringert werden, die eine spätere Abhängigkeitserkrankung begünstigen.

Im Rahmen der Risikokompetenzförderung geht es um einen adäquaten Umgang mit Substanzkonsum oder risikoreichen und problematischen Verhaltensweisen, um weder sich selbst noch andere damit zu gefährden.

Methoden und praktische Übungen zur Alkoholsuchtprävention und Förderung von Risikokompetenz bei Jugendlichen im Umgang mit Alkohol, u.a. durch Einsatz der "Rauschbrille".

Angebote für Jugendliche

  • RAUSCHZEIT – der tabulose Podcast über Alkohol und andere Drogen beantwortet Fragen rund ums Thema Rausch - von jungen Menschen für junge Menschen!

Das Forumtheater-Stück „Fetter Auftritt“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Alkohol und Alkoholkonsum anregt.

Das Forumtheater-Stück „Hast du Feuer?“ ist eine interaktive theaterpädagogische Methode nach Augusto Boal, die die Diskussion und Reflexion über Tabak und Tabakkonsum anregt.

Peer-to-Peer Angebote

  • PartyFit! – Alkoholprävention mit Peer-to-Peer-Ansatz bei Events

PartyFit! bietet jungen Party- und EventbesucherInnen durch geschulte Gleichaltrige (Peers) Informationen zu (riskantem) Alkoholkonsum.

  • rAUSchZEIT – Alkoholsuchtprävention für junge Menschen im Sport- und Freizeitbereich

Digitale Angebote

Basisschulungen für alle Interessierten in Form von Videos mit Verständnisfragen:

Grundlagen Sucht bietet einen ersten Überblick zum Thema Sucht und vermittelt, wie eine Abhängigkeitserkrankung entstehen kann und welche Konsumformen und Konsummotive es gibt.

Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter vermittelt Basiswissen zur Suchtvorbeugung.

Gesundheitswebsite für Jugendliche, Lehrpersonen und MultiplikatorInnen sowie für Eltern

Online-Selbsthilfe-Programm zur Cannabis-Konsumreduktion (ab 16) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.

Online-Selbsthilfe-Programm zur Alkohol-Konsumreduktion (ab 16) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.

Online-Selbsthilfe-Programm zur Reduktion von Glücksspielsucht (ab 18) - anonym, kostenlos und ortsunabhängig.

Informationsmaterial zum Download

  • Information zu Nikotinbeuteln
  • Anlaufstellen für junge Menschen in Wien
  • Was du bei Stress tun kannst … – Infoblatt für Jugendliche
  • Umgang mit Suchtmitteln in Krisenzeiten – Informationen für Jugendliche
  • Eltern-Info „Mit meinem Kind ins Gespräch kommen“ (A4-Format, A3 Format Faltblatt)
  • Umgang mit Smartphone, Spielkonsole und PC in Krisenzeiten – Informationen für Eltern

Informationsmaterial zur kostenlosen Bestellung:

  • Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? Informationen für Eltern
  • Wie schütze ich mein Kind vor Sucht? Tipps für Eltern – einfach erklärt
  • Alkohol – die schnelle Info für junge Leute
  • Cannabis – die schnelle Info für junge Menschen
  • pocket-info Tabak/Cannabis/Alkohol – eine Informationsbroschüre für junge Menschen