Änderungen

Aus SuchtPräventionsInfo
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gemeinde

9 Bytes entfernt, 12:57, 24. Feb. 2016
K
Angebote in Oberösterreich (Website): wikisyntax/formatierung: tabs und o
== Angebote in Oberösterreich ([http://www.praevention.at/seiten/index.php/nav.3/view.17/level.2/ Website]) ==
===• Kommunale Suchtprävention===
Das Institut Suchtprävention bietet oberösterreichischen Gemeinden fachliches Know-how an und unterstützt Gemeinden bei der Entwicklung und Umsetzung bedarfsgerechter Präventionsaktivitäten.
Es wurde dafür auf kommunaler und regionaler Ebene ein Konzept erstellt, um professionelle Standards umzusetzen und die aktuelle Situation nachhaltig zu verbessern. Unter der Bezeichnung "Wir setzen Zeichen" laufen bereits in mehreren oberösterreichischen Gemeinden Suchtpräventionsprojekte. Das Ziel ist die nachhaltige Verbesserung und längerfristige Veränderung von bestehenden Konsummustern.
====o Informationsabend: Gesundheitsförderung und Prävention in der Gemeinde====
Die Gemeinden und ihre Bewohner können in vielerlei Hinsicht die Lebensqualität und die Gesundheit in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld verbessern. Dieser Vortrag vermittelt Ihnen einen Einblick über die Möglichkeiten kommunaler Suchtprävention, stellt Ihnen erfolgreiche Praxisbeispiele vor und zeigt auf, wie Bürgerbeteiligungsprozesse das Zusammenleben in Gemeinden beeinflussen, Problemlösungsprozesse in Gang gesetzt und Veränderung bewirkt werden kann. Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden in Oberösterreich, politische Vertreter der Gemeinden
====o Fachberatung für Gemeinden====
Das Institut steht mit fachlichem Know-how für ein Gespräch zur Seite, wenn die Gemeinde präventive Akzente setzen will. Es wird auf Wunsch ein auf die Gemeinde maßgeschneidertes Maßnahmenpaket (Vorträge, Workshops, Fachartikel für Gemeindezeitungen, Broschüren…) zusammengestellt. Es werden aber auch Lösungen bei Vorliegen von Problemen, die im Zusammenhang mit Substanzmissbrauch stehen entwickelt. Zielgruppe: Bürgermeister, Gemeinderäte, Jugend-, Gesundheits- und Sozialreferenten
====o Kommunales Präventionsprojekt "Wir setzen Zeichen"====
Internationale Vergleiche belegen, dass Suchtpräventionsprojekte besonders effizient sind, wenn sie auf kommunaler Ebene angesiedelt werden. Wichtige Voraussetzungen für das Gelingen sind die Einbindung lokaler Experten und Systeme sowie ein längerfristiger Zeitrahmen. Das Institut Suchtprävention hat auf kommunaler und regionaler Ebene unter Berücksichtigung dieser Voraussetzungen ein Konzept erstellt, um professionelle Standards umzusetzen und die aktuelle Situation nachhaltig zu verbessern.
====o Online-Präventionsbefragung von Jugendlichen aus Ihrer Gemeinde====
Das Institut Suchtprävention bietet oö. Gemeinden die Durchführung einer Online-Präventionsbefragung von Jugendlichen an. Dadurch können Präventionsmaßnahmen auf Gemeindeebene fachlich fundiert aufbereitet werden. Die Gemeinden erhalten darüber hinaus ausführliches Datenmaterial, welche Themen Jugendliche vor Ort bewegen, mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert sind, welche Anliegen sie an ihre Gemeindevertreter haben etc. Dieses Wissen erleichtert die Planung einer bedarfsorientierten Gemeindejugendarbeit.
====o Elternvortrag: "Kinder stark machen" - für ein gesundes und suchtfreies Leben====
Eltern sind für lange Zeit die wichtigsten Bezugspersonen für ihr Kind. Sie können - unabhängig vom Alter des Kindes - durch Erziehung, Beziehung und Vorbildverhalten die gesunde Entwicklung ihrer Kinder maßgeblich beeinflussen. Im Vortrag werden folgende Inhalte behandelt:
Ein Angebot für oberösterreichische Gemeinden. Inhalt und Ziel der Diskussion ist die Vermittlung von Wissen zum Thema Sucht und Substanzen. Was ist Sucht, wie stellen sich Suchtentstehungsprozesse dar und welche Suchtursachen gibt es? Diese und weitere Fragen sollen unter Berücksichtigung auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gemeinde näher betrachtet und diskutiert werden.
====o Kontext - Forum für Fachleute====
Ein wichtiges Anliegen der Prävention ist es, Entwicklungen in unserer Gesellschaft oder in einzelnen Gruppen, die Sucht zur Folge haben könnten, rechtzeitig zu erkennen. Das Ziel von "Kontext" ist es, schnell und unbürokratisch brauchbare Strategien zu erarbeiten, die diesen Entwicklungen entgegensteuern. Je nach Thema werden die jeweiligen Fachleute an einen runden Tisch gebeten um in wenigen Sitzungen Auswege zu finden. Das Institut Suchtprävention kümmert sich um die Organisation und Moderation und leitet die Ergebnisse an die zuständigen Stellen (Politik, Behörden...) weiter.
====o Seminar für Vereins- und Verbandsmitarbeiter====
Individuell zugeschnittene Seminare für: Gruppenleiter/innen, die unmittelbar mit Jugendlichen ab 12 Jahren arbeiten
* Austausch von präventiven Möglichkeiten im Vereinsumfeld
====o 10 Tipps zur kommunalen Prävention====
Gemeinden und ihre Bewohner können in vielerlei Hinsicht die Lebensqualität und die Gesundheit in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld verbessern. 10 Tipps sollen Anregungen dazu bieten.
====o Projektideen - Best Practice====
Initiativen und Aktivitäten innerhalb eines „Wir setzen Zeichen“ (WSZ) Projektes können vielseitig ausgerichtet sein. Sie unterscheiden sich sowohl in der Dauer als auch im Einsatz personeller und finanzieller Ressourcen. Hier wird ein Auszug aus Projektaktivitäten in Oberösterreich geboten.

Navigationsmenü